jazz@MUMUTH featuring John Hollenbeck

Foto: Kate SchroederFoto: Kate Schroeder
Fotos | Videos | 1 von 1 |

jazz@MUMUTH featuring John Hollenbeck

erstellt am 26. March 2012

Anton Pyvovarovs "Point of Departure" sowie das KUG Composers Ensemble unter Reinhard Summerer präsentieren sich am 29. März im György-Ligeti-Saal. Special guest aus New York ist John Hollenbeck

Das jazz@MUMUTH-Konzert am 29. März im Rahmen der innovativen abo@MUMUTH-Schiene der Gesellschaft der Freunde der KUG wird um 19.45 Uhr von Anton Pyvovarov mit seinem Projekt "Point of Departure" eröffnet. Es folgt das KUG Composers Ensemble unter der Leitung von Reinhard Summerer mit Musik des ersten Cool Jazz-Albums der Geschichte "Birth of the Cool", Kompositionen von Jazzstudierenden sowie mit Stücken des KUG-"Artist in Residence", John Hollenbeck, der selbst an den Drums sitzen wird.

Eröffnet wird das jazz@MUMUTH-Konzert am 29. März (Beginn 19.45 Uhr, im György-Ligeti-Saal) mit dem Projekt "Point of Departure" des ukrainischen Saxophonisten und Komponisten Anton Pyvovarov. Das Ensemble, das in New York gegründet wurde, und nun mit lokalen, gleich gesinnten MusikerInnen - einige davon Studierende des Jazzinstituts der KUG - weiterentwickelt wird, verfolgt das "Ziel den Punkt zu erreichen, wo komplexe Musik der Freiheit und Logik nicht mehr im Wege steht".

Musikalischer Ausgangspunkt für den zweiten Teil des Abends, ist das legendäre Miles Davis-Album "Birth of the Cool", das den Übergang vom Bebop zum Cool Jazz markiert. Die Zusammensetzung des KUG Composers Ensemble (Leitung Reinhard Summerer), das diesen Teil bestreiten wird, trägt dem damaligen Klangfarbenideal des von Gil Evans zusammengestellten Capitol Orchesters Rechnung. Neben Nummern aus "Birth of the Cool" werden neue Kompositionen und Arrangements der Mitglieder des Composers Ensembles, die zum Teil auf dieser Cool Jazz Tradition aufbauen, zu erleben sein.

Ausklingen wird der Abend mit Musik des New Yorker Schlagzeugers John Hollenbeck. Hollenbecks Musik - legendär interpretiert durch das Claudia Quintett - ist etwas anderer Jazz, rhythmisch zunächst oft sperrig und komplex, mit langen Spannungsbögen, die sich bruchlos aufbauen und MusikerInnen wie HörerInnen schließlich ekstatisch mitreißen. Zur Zeit ist der Schlagzeuger "Artist in Residence" an der KUG und bereichert Studierende des KUG-Jazzinstituts mit seiner reichen Erfahrung als Drummer, Komponist und Arrangeur.  

 

jazz@MUMUTH im Rahmen des abo@MUMUTH an der KUG

Veranstaltet von der Gesellschaft der Freunde der KUG


Zeit: 29. März 2012, 19.45 Uhr
Ort: György-Ligeti-Saal (MUMUTH), Lichtenfelsgasse 14
Karten: Zentralkartenbüro/Abendkasse
Studierende: freie Restplatzkarten
Weitere Infos: Tel. 0316/389-1330

 


Files:

PA jazz@MUMUTH 27032012 32 KB, pdf


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*