Wettbewerb „Franz Schubert ..." erneut ins Komitee des WFIMC gewählt

Wettbewerb „Franz Schubert ..." erneut ins Komitee des WFIMC gewählt

erstellt am 04. May 2012

Internationaler Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ der KUG weiterhin im Gremium der World Federation of International Music Competitions (WFIMC) vertreten

Bei der 56. General Assembly der World Federation of International Music Competitions in s’Hertogenbosch (NL), die von 12.-15.04.2012 stattgefunden hat, wurde der Internationale Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in das Gremium des Komitees der WFIMC – nach einer 3-jährigen Periode erneut – gewählt. Der Grazer Wettbewerb ist nun weiterhin neben den Wettbewerben in Glasgow, Helsinki, Melbourne, Montreal, Pretoria, Tel Aviv, Tongyeong und Weimar für die Periode 2012-2015 in diesem Gremium vertreten. 

 

Komitee-Mitglieder:

Concours Musical International de Montréal

International Competition „Franz Schubert and Modern Music” Graz

International Music Competitions Weimar

Isang Yun International Music Competition, Tongyeong

Melbourne International Chamber Music Competition

Mirjam Helin International Singing Competition, Helsinki

Scottish International Piano Competition, Glasgow

The Arthur Rubinstein International Piano Master Competition, Tel Aviv

Unisa International Music Competition Pretoria

 

Der Präsident der WFIMC Glen Kwok (Indianapolis) wurde wiedergewählt sowie die Vizepräsidenten Stephen McHolm (Calgary), Quinten Peelen (Utrecht) und Didier Schnorkh (Genf). Neu hinzugekommen ist Vizepräsident Richard Rodzinski (Moskau Tchaikovsky Wettbewerb). Auch Marianne Granvig (Odense) wurde in ihrem Amt als Generalsekretärin der WFIMC bestätigt.

 

Nach dieser GA sind aktuell 123 Wettbewerbe auf allen Kontinenten der Welt Mitglied der WFIMC.


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*