GRADUS AD PARNASSUM 2011 an der Kunstuniversität Graz

Foto-Credit: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

GRADUS AD PARNASSUM 2011 an der Kunstuniversität Graz

erstellt am 29. November 2011

Galakonzert der PreisträgerInnen am 8. Dezember im MUMUTH

Von 2. bis einschließlich 8. Dezember 2011 wird der 16. nationale Elitemusikwettbewerb GRADUS AD PARNASSUM in Graz ausgetragen und gemeinsam von der Kunstuniversität Graz, die 2011 die Patronanz über diesen Wettbewerb übernommen hat, und den österreichischen Jugendmusikwettbewerben MUSIK DER JUGEND organisiert.

 

GRADUS AD PARNASSUM bietet seit 1996 jungen, begabten MusikerInnen aus Österreich und jenen, die seit mindestens drei Jahren an einer österreichischen Universität studieren, ein Forum, ihre instrumentalen und künstlerischen Kräfte zu messen. Der österreichische Spitzenmusikwettbewerb für klassische Musik versteht sich dabei als Vorbereitung auf die internationale Konkurrenz im nationalen Rahmen und unter professionellen Bedingungen.

 

Der jährlich in einem anderen österreichischen Bundesland veranstaltete Wettbewerb ist 2011 für die Solokategorien Gesang, Posaune, Violoncello sowie kammermusikalisch für Klaviertrio und Streichquartett ausgeschrieben. Der Wettbewerb findet in den instrumentalen Solokategorien in drei Durchgängen, in Gesang sowie Kammermusik in zwei Durchgängen statt.

 

Patronanzuniversität 2011

 

Seit nunmehr sechs Jahren übernimmt die jeweilige Patronanz führende Universität einerseits mit der Durchführung des Wettbewerbes in den universitären Räumlichkeiten eine besondere Aufgabe, andererseits durch die Nominierung von KuratorInnen, die für die maßgebliche Programmierung und Juryzusammensetzung in Abstimmung mit MUSIK DER JUGEND verantwortlich zeichnen. Als Kuratoren agieren 2011 Chia Chou für Kammermusik, Thomas Eibinger für Posaune, Stephan Goerner für Violoncello und Martin Klietmann für Gesang.

 

Sämtliche Wertungsspiele werden in den Sälen der Kunstuniversität – der Aula, dem Florentinersaal des Palais Meran sowie im MUMUTH Proberaum –veranstaltet. Der gesamte Wettbewerb ist öffentlich und interessiertes Publikum damit herzlich willkommen.

 

Abschlusskonzert im MUMUTH

 

Den musikalischen Höhepunkt des Wettbewerbes stellt der finale Durchgang im Rahmen des Galakonzertes der 1. PreisträgerInnen dar: Die besten MusikerInnen dieses österreichischen Spitzenmusikwettbewerbes musizieren am 8. Dezember 2011 um 19.30 Uhr im György-Ligeti-Saal des MUMUTH um den mit EUR 3.000 dotierten Klassik Preis Österreich. Das Grazer Philharmonische Orchester unter Dirigent Tecwyn Evans wird die SolistInnen begleiten – das Kammermusikensemble spielt ebenfalls ein kammermusikalisches Programm um den Klassik Preis Österreich.

 

Tagesaktuelle Zeitpläne sind sowohl an den Wettbewerbsorten ausgehängt als auch unter www.musikderjugend.at veröffentlicht.

 

In der Pressemeldung anbei erhalten Sie alle Informationen zum Wettbewerb.

 

Weitere Informationen:

Bundesgeschäftsstelle MUSIK DER JUGEND

Mag. Natalie Glanzmann

musikderjugend(at)ooe.gv.at 

Tel. 0664/ 600 72 15 483

www.musikderjugend.at

Karten für das Galakonzert: Zentralkartenbüro und Abendkasse


Files:

PA Gradus ad Parnassum KUG 01 84 KB, pdf


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*


*