Neue VizerektorInnen an der Kunstuniversität Graz gewählt

Foto-Credit: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Neue VizerektorInnen an der Kunstuniversität Graz gewählt

erstellt am 29. Februar 2012

Amtsperiode beginnt am 1. März 2012

Der Universitätsrat der Kunstuniversität Graz wählte bei seiner Sitzung am 29. Februar zwei neue Vizerektorinnen und zwei neue Vizerektoren. Das fünfköpfige Gremium entschied sich für die vier vom designierten Rektor Georg Schulz vorgeschlagenen Personen. 

„Bei der Wahl der Vizerektorinnen und der Vizerektoren durch den Universitätsrat war im Wesentlichen entscheidend, durch unterschiedliche Persönlichkeiten die vielseitigen Aufgaben des Rektorats optimal abzudecken. Es ist wichtig, dass das Rektorat als Ganzes ein fähiges Team bildet“, so Reingard Rauch, Vorsitzende des Universitätsrats. 

Vizerektorin für Kunst und Internationales wird die international renommierte Mezzosopranistin und Altistin Elisabeth von Magnus

Vizerektorin für Budget und Infrastruktur wird Barbara Simandl, bisher Leiterin der Stabsabteilung Controlling und Kostenrechnung sowie stellvertretende Universitätsdirektorin an der KUG. 

Vizerektor für Forschung wird Robert Höldrich, schon bisher/seit 2007 Vizerektor für Kunst und Wissenschaft, stellvertretender Rektor sowie Professor am Institut für Elektronische Musik und Akustik an der KUG.

Das Amt des Vizerektors für Lehre und Nachhaltigkeit übernimmt Eike Straub, der in den vergangenen vier Jahren als Vizerektor für Lehre und Professor für Klavier sowie vormals als Studiendekan an der Kunstuniversität Graz fungierte.

Alle vier VizerektorInnen sind maximal halbbeschäftigt, damit sichergestellt ist, dass sie auch in ihren bisherigen Tätigkeitsfeldern verankert bleiben und so die daraus gewonnene Expertise der KUG zur Verfügung stellen können. 

„Diese vier Persönlichkeiten habe ich wegen ihrer herausragenden und jeweils sehr unterschiedlichen Qualifikation vorgeschlagen. Wir können nun in unserem Verständnis des Rektorats als Team alle Entscheidungen von unterschiedlichen Sichtweisen heraus diskutieren und gemeinsam treffen. Die große kreative Heterogenität im Rektorat bildet dabei auch die Vielfalt der Angehörigen der KUG ab, weswegen dieses Team gut auf die unterschiedlichen Ansätze innerhalb der KUG eingehen kann“, so Rektor Georg Schulz.

Die vierjährige Amtsperiode des neuen Rektorats beginnt am 1. März 2012. Am  24. April um 10 Uhr wird sich das Team im Rahmen eines Pressegesprächs den Medien vorstellen, am gleichen Nachmittag dann der Universitätsöffentlichkeit.


Kommentare:

Habe gerade geeesln, das es an anderen Universite4ten, in anderen Bundesle4ndern schon eine Menge wieder neu eingeffchrter Diplomstudienge4nge gibt! Es ist wirklich sehr ungerecht, wenn in Kf6ln Diplomanden und Magister zwangsexmatrikuliert werden sollen Z.B. werden an der TU-Dresden seit WS 2010 bereits 16 Diplomstudienge4nge wieder angeboten, nachdem auch alle anderen Universite4ten der TU9-Gruppe beschlossen haben, ffcr ihre Abschlfcsse wieder den Titel Dipl.-Ing. zu verleihen! Und in Mecklenburg-Vorpommern wird der Studiengang Diplom-Ingenieur im WS 2011 wieder eingeffchrt, nach Beschluss der Landesregierung im Dez. 2010.Dann erhalten dort nicht nur Masterabsolventen den begehrten Titel Dipl.-Ing., sondern auch Bachelorstudenten, die im Studium 240 ECTS erreicht haben. An der TU Kaiserslautern wurde Anfang 2011 beschlossen, das die Diplomstudienge4nge 2012 nicht mehr auslaufen werden, sondern im Gegenteil das Diplom einfach beibehalten wird! Und an der Universite4t des Saarlands plant die Abteilung Wirtschaftswissenschaften die Wiedereinffchrung des Diploms. Ebenfalls das Gleiche passiert an der Uni Aachen! Die Uni Zittau/Gf6rlitz bietet mehrere Diplomstudienge4nge an und die Universite4t Greifswald bietet einen Diplomstudiengang in Wirtschaftswissenschaften an.

All of my questions sekldet-thants! http://mnsqyi.com [url=http://tpgdojats.com]tpgdojats[/url] [link=http://pmabmv.com]pmabmv[/link]


Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*