Opernregisseurin Barbara Beyer erhält Professur für Musikdramatische Darstellung (szenisch) an der KUG

Barbara Aumüller (honorarfrei)
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Opernregisseurin Barbara Beyer erhält Professur für Musikdramatische Darstellung (szenisch) an der KUG

erstellt am 21. Juli 2009

Ab 1. Oktober 2009 - Nachfolge von Professor Christian Pöppelreiter

Mit 30. September 2009 emeritiert an der Kunstuniversität Graz Professor Christian Pöppelreiter, der während 23 Jahren für die Inszenierung von rund 30 KUG-Opernproduktionen verantwortlich zeichnete. Seine Nachfolge für die Professur „Musikdramatische Darstellung – szenische Interpretation“ übernimmt mit 1. Oktober 2009 die deutsche Opernregisseurin Barbara Beyer.

Christian Pöppelreiter war 1986 als Gastprofessor und Klassenleiter für musikdramatische Ausbildung an die damalige Hochschule für Musik und darstellende Kunst (heutige Kunstuniversität) nach Graz gekommen, 1988 wurde er zum ordentlichen Hochschulprofessor ernannt. Seit 2000 wirkte er als ordentlicher Universitätsprofessor und Leiter des Instituts für Musiktheater der KUG, zudem war er Projektleiter der KUG beim Bau des im März 2009 eröffneten MUMUTH – Haus für Musik und Musiktheater.

„Der hervorragende und lokal sowie international anerkannte Ruf der Opernproduktionen an der KUG wurde in den vergangenen Jahren maßgeblich durch Kollegen Pöppelreiter geschaffen. Unvergessen bleiben seine Inszenierungen, die, sowohl das sängerische und darstellerische Potential der Studierenden als auch die Gegebenheiten des Raumes voll ausschöpfend, ein künstlerisches Niveau erlangten, das seinesgleichen sucht. Die Kunstuniversität ist ihm zu tiefstem Dank verpflichtet“, so KUG-Rektor Georg Schulz.

Erfahrung in Kunst und Lehre

Nachfolgerin Barbara Beyer ist seit 1996 als freischaffende Regisseurin u.a. in Berlin, Darmstadt, Nürnberg, Bonn, Braunschweig, Hannover, Aachen, Basel, Innsbruck und Bielefeld tätig und verfügt zudem über eine breite Lehrerfahrung. Zuletzt, von 2004 bis 2008, war sie Gastprofessorin für Dramaturgie und Bühnenbild an der Universität der Künste Berlin sowie Dozentin für Musiktheaterregie an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin.

„Frau Dr. Beyer hat die für eine Professur dieses Fachs besonders nötige breite und gleichzeitig höchste Qualifikation. Sie ist künstlerisch als Regisseurin erfolgreich, wie die mehrmalige Verpflichtung an der Oper Bonn, dem Theater Aachen, der Staatsoper Hannover u.a. zeigt. Die Rezensionen bescheinigen Frau Dr. Beyer dabei hohe künstlerische Durchdringung auch zeitgenössischer Stoffe“, so Georg Schulz. Ihr wissenschaftliches Interesse und die diesbezüglich Kompetenz habe Beyer unter anderem durch ihre Veröffentlichung „Warum Oper?“ eindrucksvoll unter Beweis gestellt, ihre große universitäre Lehrerfahrung zeige ihre starke Vernetzungsfähigkeit, so der Rektor weiter.

Informationen: Lic. Katrin Hammerschmidt, Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0316/389-1152, presse(at)kug.ac.at


Downloads:

PA Nachfolge Poeppelreiter 36 KB, doc


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*



*
*


Weitere Artikel: