Kosten, Stipendien, Beihilfen

1. Studienbeitrag NEU

Ab Sommersemester 2013 werden an allen österreichischen Universitäten auf Grund einer Novelle zum Universitätsgesetz 2002 Studienbeiträge eingehoben.

!!!Bitte überprüfen Sie daher ab Jänner 2013 Ihren Studienbeitragsstatus auf Ihrer KUGonline Vistenkarte unter „Studienbeitragsstatus“

 

Wenn Sie Fragen zu der Ihnen vorgeschriebenen Höhe des Studienbeitrages haben, kommen Sie bitte VOR EINBEZAHLUNG mit den erforderlichen Unterlagen (Aufenthaltsberechtigung, Reisepass, Asylbescheid etc.) zu den Öffnungszeiten in die Studien- und Prüfungsabteilung

Mo-Do: 09 -12 Uhr

und Do: 14 – 15:30 Uhr


WICHTIG: Der ÖH-Beitrag ist nicht Teil des Studienbeitrags und von allen Studierenden jedes Semester ausnahmslos zu entrichten. Wird der Studienbeitrag bzw. ÖH-Beitrag in der Zulassungs- und Meldefrist bis spätestens 04. März 2013 bzw. 05. Februar für Musikologie und Elektrotechnik-Toningenieur (Nachfrist bis 30. April 2013) nicht oder unvollständig einbezahlt, hat das die Abmeldung vom Studium zur Folge bzw. erfolgt keine Zulassung zum Studium.

Der Studienbeitrag beträgt ab Sommersemester 2013 363,36 € pro Semester bzw. für Drittstaatenangehörige 726,72 € pro Semester. In der Nachfrist erhöht sich der Studienbeitrag von 363,36 € um 10% auf den Betrag von 417,20 €.

Zusätzlich zum jeweiligen Studienbeitrag ist der ÖH-Beitrag inkl. Versicherung in Höhe von 18.50 € zu bezahlen. Dieser erhöht sich nicht bei Einbezahlung während der Nachfrist.

Dadurch ergibt sich ein Gesamtbeitrag von 381,86 € bzw. 745,22 € pro Semester.

WER IST BEFREIT?

Grundsätzlich besteht eine generelle Studienbeitragspflicht für alle Studierenden an allen österreichischen Universitäten. Ausgenommen sind Studierende, die befristet oder generell vom Studienbeitrag befreit sind.

Befristete Befreiung:

Eine befristete Befreiung vom Studienbeitrag besteht für die Dauer der Regelstudienzeit eines Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudiums zuzüglich zwei Semester (beitragsfreie Zeit) für folgende ordentliche Studierende:

1.       Österreichische StaatsbürgerInnen,

2.       EU-BürgerInnen,

3.       EWR-BürgerInnen (Norwegen, Island, Liechtenstein),

4.       Staatsangehörige der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

5.       Konventionsflüchtlinge (auch aus anderem EU-Staat),

6.       Subsidiär Schutzberechtigte,

7.       Begünstigte Drittstaatsangehörige, denen einer der folgenden Aufenthaltstitel erteilt wurde:

·      "Daueraufenthalt - EG" ausgestellt von der zuständigen österreichischen Behörde

·      "Daueraufenthalt - EG" ausgestellt von der zuständigen Behörde eines anderen Mitgliedsstaates und eine Niederlassungsbewilligung für Österreich

·      "Daueraufenthaltskarte" ausgestellt von der zuständigen österreichischen Behörde

8.       Türkische Staatsangehörige auf Grund des Assoziationsabkommens EWG-Türkei, wenn sie

·      ordnungsgemäß bei ihren in Österreich lebenden Eltern wohnen und

·      die Eltern in Österreich ordnungsgemäß beschäftigt sind oder waren

9.       Studierende, auf welche die Personengruppen-Verordnung Anwendung findet

10.   Studierende mit einem anderen Aufenthaltstitel als „Aufenthaltsbewilligung Studierende“

 

Bei Überschreiten der beitragsfreien Zeit ist ein Studienbeitrag in Höhe von 363,36 € pro Semester zu entrichten.

Generelle Befreiung:

Ordentliche Studierende, die eine Staatsbürgerschaft eines Landes der Anlage 3 zu § 3a Studienbeitragsverordnung 2004 besitzen, sind generell vom Studienbeitrag befreit. Es ist ausschließlich der ÖH-Beitrag zu entrichten.

Afghanistan, Angola, Äquatorialguinea, Äthiopien, Bangladesch, Benin, Bhutan, Burkina Faso, Burundi, Dschibuti, Eritrea, Gambia, Guinea, Guinea-Bissau, Haiti, Jemen, Kambodscha, Kap Verde, Kiribati, Komoren, Kongo - Demokratische Republik, Laos - Demokratische Volksrepublik, Lesotho, Liberia, Madagaskar, Malawi, Malediven, Mali, Mauretanien, Mosambik, Myanmar, Nepal, Niger, Ruanda, Salomonen, Sambia, Samoa, São Tomé und Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Tansania - Vereinigte Republik, Timor-Leste, Togo, Tschad, Tuvalu, Uganda, Vanuatu und Zentralafrikanische Republik.

ZAHLUNGSMODALITÄTEN

Die Zulassung zum Studium bzw. die Meldung der Fortsetzung eines Studiums kann nur dann durchgeführt werden, wenn Sie den Ihnen vorgeschriebenen Beitrag in voller Höhe fristgerecht einzahlen! Eine Teilzahlung ist nicht vorgesehen.

Der Studienbeitrag ist innerhalb der Zulassungsfrist (SS 2013: 04. Februar bis 04. März bzw. 7. Jänner bis 5. Februar für Musikologie und Elektrotechnik-Toningenieur; Nachfrist: bis 30. April 2013) einzubezahlen! Andernfalls erfolgt keine Zulassung zum Studium bzw. erfolgt die Abmeldung vom Studium!

Die individuelle Vorschreibung des Studienbeitrages und die Daten für die Bezahlung finden Sie in KUGonline auf Ihrer Visitenkarte unter „Studienbeitragsstatus“.

Bei Überweisungen aus dem Ausland beachten Sie bitte, dass Gebühren anfallen (können) und diese von Ihnen zu übernehmen sind!

ERLASS:

 

Ordentliche Studierende (ausgenommen Studierende mit dem Aufenthaltstitel "Aufenthaltsbewilligung Studierender") können, wenn ein Erlassgrund vorliegt, in der Studien- und Prüfungsabteilung einen Antrag auf Erlass des Studienbeitrages stellen. ACHTUNG! Der Erlass umfasst ausschließlich den Studienbeitrag! Der ÖH-Beitrag ist jedenfalls, auch bei einem Erlass des Studienbeitrags, zu entrichten.

 Antrag auf Erlass des Studienbeitrages

 

Erlass im Rahmen des Ost-Süd-Ost-Europa Schwerpunktes der KUG:

Ordentlichen Studierenden aus folgenden Ländern (= Ost-/Südosteuropaschwerpunkt der KUG):

  • Albanien
  • Armenien
  • Belarus
  • Bosnien-Herzegowina
  • Georgien
  • Kosovo
  • Mazedonien
  • Moldawien
  • Montenegro
  • Serbien
  • Türkei
  • Ukraine

 

wird der Studienbeitrag ebenfalls erlassen, sofern sie die Studienzeit nicht überschreiten (Mindeststudiendauer plus 1 Toleranzsemester) und mindestens 30 ECTS-Credits im Jahr erbringen, mit einem Notendurchschnitt, der nicht schlechter als 2,5 sein darf. Die Befreiung für die ersten 3 Semester erfolgt automatisch. Danach ist um die Befreiung unter den genannten Bedingungen anzusuchen. Bitte beachten Sie die dafür vorgesehenen Einreichfristen (15.11. bis 15.12. bzw. 15.04. bis 15.05)

Erlass des Studienbeitrages (Ost-/Südosteuropaschwerpunkt)
Infos zum Erlass des Studienbeitrages (Ost-/Südosteuropaschwerpunkt - deutsch)
Infos zum Erlass des Studienbeitrages (Ost-/Südosteuropaschwerpunkt- englisch)

Werden die Bedingungen nicht erfüllt, ist ein Betrag in Höhe von € 745,22, der sich aus Studienbeitrag (€ 726,72) und dem "ÖH-Beitrag" (€ 18.50) zusammensetzt, zu bezahlen.

 

 

! W I C H T I G !

Wenn Sie die Frist versäumt haben oder die Nachweise für den Erlass nicht fristgerecht vorlegen können, ist der vorgeschriebene STUDIENBEITRAG EINZUBEZAHLEN!! Andernfalls erfolgt keine Zulassung zum Studium bzw. kann die Meldung der Fortsetzung des Studiums nicht durgeführt werden!

Sie können danach einen Antrag auf Rückerstattung des Studienbeitrages stellen.

RÜCKERSTATTUNG:

Die Rückerstattung des Studienbeitrages unterscheidet sich von der Möglichkeit des Erlass des Studienbeitrags und ist aus verschiedenen Gründen möglich.

Der Antrag auf Rückerstattung des Studienbeitrages für das Wintersemester ist bis zum nächstfolgenden 31. März, für das Sommersemester bis zum nächstfolgenden 30. September in der Studien- und Prüfungsabteilung zu stellen (Antragsformular dort erhältlich!).

Der Studienbeitrag wird in folgenden Fällen rückerstatten:

1. Der Studienbeitrag wurde einbezahlt, es wird jedoch in der Folge für das betreffende Semester ein Erlasstatbestand wirksam und dieser wird vor Ende der Nachfrist geltend gemacht.

2. Es wurde mehr als der festgelegte Studienbeitrag entrichtet. In diesem Fall wird die Überbezahlung rückerstattet.

3. Der Studienbeitrag wurde unvollständig oder zu spät entrichtet, sodass keine Zulassung bzw. Fortsetzungsmeldung bewirkt wurde.

4. Der Studienbeitrag wurde einbezahlt, das Studium wird jedoch vor Ende der Nachfrist abgeschlossen oder ohne Ablegung einer Prüfung bzw. Einreichung einer wissenschaftlichen Arbeit in diesem Semester abgebrochen. Sofern keine Zulassung an einer anderen österreichischen Universität besteht, wird der Studienbeitrag rückerstattet.

AUSSERORDENTLICHE STUDIERENDE:

Außerordentliche Studierende sind Studierende, die

1.       einzelne Lehrveranstaltungen aus wissenschaftlichen Fächern besuchen oder

2.       zu einem Universitätslehrgang zugelassen sind.

Außerordentliche Studierende, die zu einzelnen Lehrveranstaltungen aus wissenschaftlichen Fächern zugelassen sind, haben (unabhängig von der Staatszugehörigkeit!) ab dem ersten Semester ihrer Zulassung einen Studienbeitrag in Höhe von 363,36 € zu entrichten. Dieser Betrag erhöht sich bei Bezahlung in der Nachfrist jedoch NICHT!

Es ist somit ein Gesamtbeitrag in Höhe von 381,86 € pro Semester zu bezahlen.

Außerordentliche Studierende, die zu einem Universitätslehrgang, Vorbereitungslehrgang bzw. Vorstudienlehrgang zugelassen sind, sind vom Studienbeitrag befreit und bezahlen den Lehrgangsbeitrag und den ÖH-Beitrag.

Überblick über Studienbeiträge im Wintersemester 2014


2. Stipendien und Beihilfen

 

Weitere Informationen zum Thema "Stipendien und Beihilfen" finden Sie hier