Ensemble Graz - St. Petersburg

Ensemble Graz - St. Petersburg 
Bartók, Debussy, Wysocki, Schostakowitsch
Dirigent: René Staar, Live-Mitschnitt
1996 (Vol. 6, 1 CD)


Das Ensemble Graz-St. Petersburg trat im April 1995 erstmals öffentlich auf; die Initiative seiner Gründung geht zurück auf eine Idee des Rektors der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz, Otto Kolleritsch, angeregt durch die alljährlich stattfindende „Woche der Begegnung- International Week“ im April 1994, in der die St. Petersburger Streicherlnnen zu Gast in Graz waren. Unter der Leitung des erfahrenen Musikers und Pädagogen, Dirigenten und Komponisten, des Wiener Philharmonikers René Staar, zur Zeit Gastprofessor an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz, konnte die Idee eines Kammerorchesters, bestehend aus Studierenden des Rimskij-Korsakow-Konservatoriums in St. Petersburg und Studierenden der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz verwirklicht werden.
Das Orchester vereinigt neben 25 Streicherlnnen auch variable Bläser und Schlagzeug und konzentriert sich in seinem Repertoire auf Werke des Barock, der deutschen und slawischen Romantik sowie des 20. Jahrhunderts.
Die Konzerte werden in Graz im Rahmen des Hochschulabonnements aufgeführt; das erste Konzert konnte im Oktober 1995 in St. Petersburg wiederholt werden.
Angeregt werden gemeinsame Konzertreisen im Sinne verstärkter Zusammenarbeit mit internationalen Hochschulinstituten während der Ausbildung, und – wie der Leiter des Ensembles, der gebürtige Grazer René Staar, zusammenfaßt – als wichtige Möglichkeit für die Studenten zur „Übung zur Zusammenarbeit ohne Egoismus“ und als „völkerverbindendes Element“.


Titelliste:

  • Béla Bartók (1881-1945)
    Divertimento für Streichorchester, 1939
    Allegro non troppo [08’37”], Molto adagio [09’41”], Allegro assai [07’00”], (Applaus) [01’11”]

  • Claude Debussy (1862-1918)
    Tänze für Harfe und Streichorchester, 1904
    Danse sacrée, Danse profane [10‘45“], (Applaus) [01‘10“]

  • Zdzislaw Wysocki (geb. 1944)
    Aus Etüden für Kammerensemble 1. Band op. 54, Mitschnitt der UA
    Nr. VII Moderato tranquillo [02‘49“], Nr. IX Agitato [01‘47“], (Applaus) [00‘59“]

  • Dmitrij Schostakowitsch (1906-1975)
    Konzert für Klavier in Begleitung eines Streichorchesters und einer Trompete c-Moll op. 35
    Allegretto – Allegro vivace [06’24”], Lento [08’28”], Moderato – Allegro con brio – Presto [08’24”], (Applaus) [01‘04“]
    Klavier: Igor Urjasch, Trompete: Martin Angerer, Dirigent: René Staar