All Events

Paradise

Von gespaltenen Ichs und hybriden Körpern: In Martin Hiendl Oper entscheidet das Publikum selbst, was es hören will. Preisträger-Innenwerk des 6. J-J-Fux-Opernkompositionswett-bewerbs des Landes Steiermark. Ab 9. Oktober im MUMUTH.

Vom Staub zu den Sternen

"Per aspera ad astra" ist das geheime Motto aller Stücke des ersten Konzerts des Hauptabonnements 2016/17 am 27. Oktober im Grazer Stefaniensaal. L. v. Beethoven, M. Bruch und D. Schostakowitsch haben sie komponiert.

Franz Kafka: Der Prozess

Die ausweglose Suche der Hauptfigur "Josef K" nach dem Grund seiner Verhaftung ist die Vorlage für ein Projekt, das Sie ab 12. November auf eine sinnliche Reise durch existenzielle Abgründe und Absurditäten der Bürokratie mitnehmen will.

Keine Veranstaltungen am 26.08.2016. Nächste Veranstaltung(en)

09.10. 16
  • in Kooperation mit dem ORF musikprotokoll und dem steirischen herbst

Paradise
Uraufführung im Rahmen des ORF musikprotokoll/steirischer herbst

Von gespaltenen Ichs und hybriden Körpern: In Martin Hiendls begehbarer Operninstallation entscheidet das Publikum selbst, was es hören will. PreisträgerInnenwerk des 6. Johann-Joseph-Fux-Opernkompositionswettbewerbs des Landes Steiermark. | InstrumentalistInnen: PPCM-Studierende unter Dimitrios POLISOIDIS | SängerInnen des Instituts für Musiktheater | Musikalische Leitung: Beat FURRER | Ausstattung: Judith SELENKO | Künstlerische Leitung: Hartmut SCHÖRGHOFER | Produktionsleitung: Alexander IRMER
Eintrittskarten: Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

10.10. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Paradise
(abo@MUMUTH - 1. Veranstaltung)

Von gespaltenen Ichs und hybriden Körpern: In Martin Hiendls begehbarer Operninstallation entscheidet das Publikum selbst, was es hören will. PreisträgerInnenwerk des 6. Johann-Joseph-Fux-Opernkompositionswettbewerbs des Landes Steiermark. | InstrumentalistInnen: PPCM-Studierende unter Dimitrios POLISOIDIS | SängerInnen des Instituts für Musiktheater | Musikalische Leitung: Beat FURRER | Ausstattung: Judith SELENKO | Künstlerische Leitung: Hartmut SCHÖRGHOFER | Produktionsleitung: Alexander IRMER
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

11.10. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Paradise
(abo@MUMUTH - 1. Veranstaltung)

Von gespaltenen Ichs und hybriden Körpern: In Martin Hiendls begehbarer Operninstallation entscheidet das Publikum selbst, was es hören will. PreisträgerInnenwerk des 6. Johann-Joseph-Fux-Opernkompositionswettbewerbs des Landes Steiermark. | InstrumentalistInnen: PPCM-Studierende unter Dimitrios POLISOIDIS | SängerInnen des Instituts für Musiktheater | Musikalische Leitung: Beat FURRER | Ausstattung: Judith SELENKO | Künstlerische Leitung: Hartmut SCHÖRGHOFER | Produktionsleitung: Alexander IRMER
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

27.10. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Vom Staub zu den Sternen
(Hauptabonnement - 1. Veranstaltung)

„Per aspera ad astra“ als geheimes Motto aller drei Komponisten dieses Abends: Ludwig van Beethoven ringt sich eine große Ouvertüre für seine einzige Oper ab, Max Bruch gelingt mit dem ersten Violinkonzert der größte Erfolg seines Lebens und Dmitri Schostakowitsch führt seine fünfte Symphonie durch die Nacht zum Licht des finalen Triumphmarsches. Ob der vielleicht doch ein Todesmarsch ist, ist eine andere Geschichte … | Orchester der KUG | Dirigent: Marc PÍOLLET
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

04.11. 16

Wind
(Abo für junges Publikum - 1. Veranstaltung)

Wer sind diese sechs Jungs? Eine Boygroup? Und was haben sie in ihren Schatzkisten? Instrumente, aber was für welche! Klarinetten, Hörner und Fagotte. Jeder findet natürlich, dass sein Wind- oder Blas-Instrument am besten klingt. Dabei ist es am schönsten, wenn sie alle zusammen spielen … | Bläsersextett KUGether | Konzept: Ulla PILZ
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

04.11. 16

Wind
(Abo für junges Publikum - 1. Veranstaltung)

Wer sind diese sechs Jungs? Eine Boygroup? Und was haben sie in ihren Schatzkisten? Instrumente, aber was für welche! Klarinetten, Hörner und Fagotte. Jeder findet natürlich, dass sein Wind- oder Blas-Instrument am besten klingt. Dabei ist es am schönsten, wenn sie alle zusammen spielen … | Bläsersextett KUGether | Konzept: Ulla PILZ
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

12.11. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Franz Kafka: Der Prozess
(abo@MUMUTH - 2. Veranstaltung)

Die ausweglose Suche der Hauptfigur „Josef K“ nach dem Grund seiner Verhaftung ist die grandiose Vorlage für ein institutsübergreifendes Projekt. Ein Spiel mit Wahrnehmung, eine sinnliche Reise durch existenzielle Abgründe und Absurditäten der Bürokratie | Studierende der Institute Bühnengestaltung/Schauspiel/Gesang, Lied, Oratorium/Elektronische Musik und Akustik | Chor der Kunstuniversität Graz
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

14.11. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Franz Kafka: Der Prozess
(abo@MUMUTH - 2. Veranstaltung)

Die ausweglose Suche der Hauptfigur „Josef K“ nach dem Grund seiner Verhaftung ist die grandiose Vorlage für ein institutsübergreifendes Projekt. Ein Spiel mit Wahrnehmung, eine sinnliche Reise durch existenzielle Abgründe und Absurditäten der Bürokratie | Studierende der Institute Bühnengestaltung/Schauspiel/Gesang, Lied, Oratorium/Elektronische Musik und Akustik | Chor der Kunstuniversität Graz
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

15.11. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Franz Kafka: Der Prozess
(abo@MUMUTH - 2. Veranstaltung)

Die ausweglose Suche der Hauptfigur „Josef K“ nach dem Grund seiner Verhaftung ist die grandiose Vorlage für ein institutsübergreifendes Projekt. Ein Spiel mit Wahrnehmung, eine sinnliche Reise durch existenzielle Abgründe und Absurditäten der Bürokratie | Studierende der Institute Bühnengestaltung/Schauspiel/Gesang, Lied, Oratorium/Elektronische Musik und Akustik | Chor der Kunstuniversität Graz
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

16.11. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Franz Kafka: Der Prozess
(abo@MUMUTH - 2. Veranstaltung)

Die ausweglose Suche der Hauptfigur „Josef K“ nach dem Grund seiner Verhaftung ist die grandiose Vorlage für ein institutsübergreifendes Projekt. Ein Spiel mit Wahrnehmung, eine sinnliche Reise durch existenzielle Abgründe und Absurditäten der Bürokratie | Studierende der Institute Bühnengestaltung/Schauspiel/Gesang, Lied, Oratorium/Elektronische Musik und Akustik | Chor der Kunstuniversität Graz
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

27.11. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Unser lieben Frauen Traum
(Hauptabonnement - 2. Veranstaltung)

Zu Lebzeiten gefeiert und berühmt, gerät Max Reger nach seinem Tod im Jahr 1916 weitgehend in Vergessenheit. 100 Jahre später erinnert dieses Konzert an das Herz seines Schaffens: sein gewaltiges Orgelwerk, das hier Seite an Seite mit feierlich-expressiven Motetten von Anton Bruckner zu hören ist. | Chor des Instituts Kirchenmusik und Orgel | Basso continuo und Orgel solo: Studierende | Dirigent: Josef M. DOELLER
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

  • Beginn 20:00 , Dom zu Graz

02.12. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

signalegraz 1101 – Curtis Roads
(abo@MUMUTH - 3. Veranstaltung)

Das IEM freut sich, im Dezember Curtis Roads zu Gast zu haben, eine der internationalen Schlüsselfiguren auf dem Gebiet der elektronischen Musik: Pionier der Granularen Synthese, Autor zwischen Theorie, Praxis und ästhetischer Reflexion, vor allem aber renommierter Komponist, dessen Werke durch ungewöhnliche Dichte und Plastizität sowie bemerkenswerten Klangreichtum faszinieren | Von und mit Curtis ROADS
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

15.12. 16
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Made in Austria
(Hauptabonnement - 3. Veranstaltung)

Von Liebe, Verirrung, Heiterkeit, Faulheit und anderem ‚Menscheln’ wird gesungen und gespielt in Kompositionen von G. Mahler, H. Wolf, H. Reiter, W. Wagner, A. Goh, M. Länger u. a. | Chor der Musikpädagogik und Kammerchor der KUG | Instrumentalsoli: Studierende | Leitung: Johannes PRINZ
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

16.12. 16

Barock!
(Abo für junges Publikum - 2. Veranstaltung)

Es war einmal … eine Zeit, in der die reichen Leute gewaltige Perücken trugen und riesige Reifröcke. Sie lebten in Schlössern voller Gold, wuschen sich aber fast nie, sondern parfümierten sich nur. Am besten wussten sie, wie man feiert! Aber wie klingt das? | Studierende Alte Musik und Aufführungspraxis | Konzept: Ulla PILZ, Sieglinde ROTH
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

16.12. 16

Barock!
(Abo für junges Publikum - 2. Veranstaltung)

Es war einmal … eine Zeit, in der die reichen Leute gewaltige Perücken trugen und riesige Reifröcke. Sie lebten in Schlössern voller Gold, wuschen sich aber fast nie, sondern parfümierten sich nur. Am besten wussten sie, wie man feiert! Aber wie klingt das? | Studierende Alte Musik und Aufführungspraxis | Konzept: Ulla PILZ, Sieglinde ROTH
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

13.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

14.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

16.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

17.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

18.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

19.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

20.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

My lovely Europe
(Hauptabonnement - 4. Veranstaltung)

Eine Bande Suchender singt sich los und spricht sich frei von jeder Verantwortung, das Richtige tun oder gar fühlen zu können und will doch die große Idee eines geeinten Europas retten. Oder zumindest verstehen, ja wenigstens leben. So vieles, das Identität stiften könnte. Wer bin ich? Wer bist du? One, two, three und Müllers Kuh. Ein Heimatabend, wie wir ihn kennen und doch ganz anders – schlussendlich aber geht es doch um die Liebe, nicht wahr? | 3. Jahrgang des Instituts Schauspiel | Regie: Carola UNSER | Ausstattung: Helene PAYRHUBER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

25.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Sie husten, wir spielen
(Hauptabonnement - 5. Veranstaltung)

Ein Musikvermittlungs-Konzert, vielleicht mit Beethoven und Filmmusik – eine andere Art des Konzert-Erlebens für alle Beteiligten. Vertrautes wird neu, viele Fragen werden gestellt und manche sogar beantwortet. | recreation – großes Orchester Graz | Dirigent: Wolfgang HATTINGER
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

28.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Hänsel und Gretel
(abo@MUMUTH - 4. Veranstaltung)

Hänsel und Gretel als Flüchtlingskinder, „Schutzsuchende”, die vor Terror und Krieg in ihrer angestammten Heimat flüchten. In der Ferne, hinter dem Grenzzaun von Idomeni, in der Mitte des Waldes, sehen sie einen geschmückten Christbaum: Symbol der christlichen Nächstenliebe und eines Lebens in Wohlstand. Dass es in dieser Inszenierung von Engelbert Humperdincks Oper ein Happy End geben wird, schulden wir einzig und allein der Tatsache, dass es sich um ein Märchen handelt | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Frank CRAMER | Inszenierung: Ernst M. BINDER | Ausstattung: Leonie BRAMBERGER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

30.01. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Hänsel und Gretel
(abo@MUMUTH - 4. Veranstaltung)

Hänsel und Gretel als Flüchtlingskinder, „Schutzsuchende”, die vor Terror und Krieg in ihrer angestammten Heimat flüchten. In der Ferne, hinter dem Grenzzaun von Idomeni, in der Mitte des Waldes, sehen sie einen geschmückten Christbaum: Symbol der christlichen Nächstenliebe und eines Lebens in Wohlstand. Dass es in dieser Inszenierung von Engelbert Humperdincks Oper ein Happy End geben wird, schulden wir einzig und allein der Tatsache, dass es sich um ein Märchen handelt | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Frank CRAMER | Inszenierung: Ernst M. BINDER | Ausstattung: Leonie BRAMBERGER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

01.02. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Hänsel und Gretel
(abo@MUMUTH - 4. Veranstaltung)

Hänsel und Gretel als Flüchtlingskinder, „Schutzsuchende”, die vor Terror und Krieg in ihrer angestammten Heimat flüchten. In der Ferne, hinter dem Grenzzaun von Idomeni, in der Mitte des Waldes, sehen sie einen geschmückten Christbaum: Symbol der christlichen Nächstenliebe und eines Lebens in Wohlstand. Dass es in dieser Inszenierung von Engelbert Humperdincks Oper ein Happy End geben wird, schulden wir einzig und allein der Tatsache, dass es sich um ein Märchen handelt | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Frank CRAMER | Inszenierung: Ernst M. BINDER | Ausstattung: Leonie BRAMBERGER (Studierende Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

03.02. 17

Varieté!
(Abo für junges Publikum - 3. Veranstaltung)

Zehn Virtuosen aus acht Ländern, eine tanzende Schönheit und der Zirkusdirektor Eddie Luis laden euch ein: Kommt mit in die Vergangenheit und lauscht den Klängen der goldenen 1920er-Jahre! Kommt mit in die Zeit, in der eine Musik berühmt wurde, die Jazz heißt ... Denn Jazz macht glücklich! | DIE GNADENLOSEN XL | Leitung: Eddie LUIS
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

03.02. 17

Varieté!
(Abo für junges Publikum - 3. Veranstaltung)

Zehn Virtuosen aus acht Ländern, eine tanzende Schönheit und der Zirkusdirektor Eddie Luis laden euch ein: Kommt mit in die Vergangenheit und lauscht den Klängen der goldenen 1920er-Jahre! Kommt mit in die Zeit, in der eine Musik berühmt wurde, die Jazz heißt ... Denn Jazz macht glücklich! | DIE GNADENLOSEN XL | Leitung: Eddie LUIS
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

08.02. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

! Ausgezeichnet !
(Hauptabonnement - 6. Veranstaltung)

Wettbewerbe sind eine wesentliche Zwischenstation auf dem Weg in den MusikerInnenberuf. In diesem Konzert können Sie preisgekrönte junge MusikerInnen erleben: David Jae-Weon Huh als Pianist wird umrahmt vom Josef Suk Piano Quartet, das uns seinen Namen musikalisch präsentiert. | David Jae-Weon HUH − Klavier | Josef Suk Piano Quartet: Radim KRESTA – Violine, Eva KRESTOVÁ – Viola, Václav PETR – Violoncello, Václav MÁCHA – Klavier
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

09.02. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

! Ausgezeichnet !
(Hauptabonnement - 6. Veranstaltung)

Wettbewerbe sind eine wesentliche Zwischenstation auf dem Weg in den MusikerInnenberuf. In diesem Konzert können Sie preisgekrönte junge MusikerInnen erleben: David Jae-Weon Huh als Pianist wird umrahmt vom Josef Suk Piano Quartet, das uns seinen Namen musikalisch präsentiert. | David Jae-Weon HUH − Klavier | Josef Suk Piano Quartet: Radim KRESTA – Violine, Eva KRESTOVÁ – Viola, Václav PETR – Violoncello, Václav MÁCHA – Klavier
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

21.02. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

impuls . FINALE
(abo@MUMUTH - 5. Veranstaltung)

Auf dem Programm des Abschlussabends der impuls Akademie stehen nicht nur solitäre Klassiker des 20. Jahrhunderts und Werke von impuls TutorInnen, sondern auch aktuellste Kompositionen der internationalen jüngeren KomponistInnengeneration. Das Grande Finale des impuls Festivals 2017! | Ensembles der impuls Akademie 2017 | DirigentInnen: Bas WIEGERS u. a.
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

02.03. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

An American in Paris
(Hauptabonnement - 7. Veranstaltung)

Im Rahmen des EUphony Youth Orchestra wird Musikstudierenden Orchesterausbildung auf ganz spezifische und zukunftsorientierte Weise angeboten. Das Abschlusskonzert mit Gershwins An American in Paris über Coplands Klarinettenkonzert bis Debussys La Mer bildet den Auftakt zur anschließenden Tournee. | EUphony Youth Orchestra | Solist/in: Studierende/r nach Auswahlspiel | Dirigent: Ed SPANJAARD
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

16.03. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Werkstücke
(abo@MUMUTH - 6. Veranstaltung)

Im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ wird jährlich ein brennendes künstlerisches Thema in seiner internationalen und innovativen Dimension aufgezeigt. Dieses Jahr stehen Zukunftswerkstatt und „Werkstücke“ ganz im Zeichen der Improvisation.
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

24.03. 17

Oper!
(Abo für junges Publikum - 4. Veranstaltung)

„Der Freischütz – kurz und bündig“. Eine Gespensteroper für alle ab sechs. Max ist zwar Jäger, aber er trifft nichts mehr. Und das gerade jetzt, wo er den Schützenwettbewerb gewinnen muss, um Agathe zur Frau zu bekommen. Da kommt ihm Kaspar gerade recht mit seinen Zauberkugeln, die stets treffen. Blöd nur, dass der mit dem Teufel im Bunde ist … | Studierende | Musikalische Leitung: Greta BENINI | Konzept: Ulla PILZ, Sieglinde ROTH
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

24.03. 17

Oper!
(Abo für junges Publikum - 4. Veranstaltung)

„Der Freischütz – kurz und bündig“. Eine Gespensteroper für alle ab sechs. Max ist zwar Jäger, aber er trifft nichts mehr. Und das gerade jetzt, wo er den Schützenwettbewerb gewinnen muss, um Agathe zur Frau zu bekommen. Da kommt ihm Kaspar gerade recht mit seinen Zauberkugeln, die stets treffen. Blöd nur, dass der mit dem Teufel im Bunde ist … | Studierende | Musikalische Leitung: Greta BENINI | Konzept: Ulla PILZ, Sieglinde ROTH
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

30.03. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Amour fou
(Hauptabonnement - 8. Veranstaltung)

„Verrückte Liebe“: Béla Bartóks Der wunderbare Mandarin spielt im Rotlichtmilieu, bei Moritz Eggert wird der Puls beschleunigt und verlangsamt wie bei einem Liebesakt, Ravels Bolero stachelt ähnliche Phantasien an, seit er geschrieben wurde und der Titel zu Pierre Boulez' … explosante- fixe … stammt aus dem Buch L'amour fou. | Orchester der KUG | Dirigent: Patrick LANGE
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

06.04. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Scan III
(abo@MUMUTH - 7. Veranstaltung)

Schon zum dritten Mal scannen Studierende und das Klangforum Wien Werke eines Komponisten. Diesmal werden Arbeiten Beat Furrers der lustvollen Erforschung, Improvisation und Neukonzeption unterzogen und in ein neues musikalisches Ereignis transformiert | Studierende der Studienrichtung Performance Practice in Contemporary Music (PPCM) sowie Mitglieder des Klangforum Wien
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

26.04. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

! Zusammenspiel !
(Hauptabonnement - 9. Veranstaltung)

!Zusammenspiel! PLUS – als Summe unseres obersten Mottos und des Schwerpunkts Musikvermittlung. Lassen Sie sich überraschen!
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

27.04. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

! Zusammenspiel !
(Hauptabonnement - 9. Veranstaltung)

!Zusammenspiel! PLUS – als Summe unseres obersten Mottos und des Schwerpunkts Musikvermittlung. Lassen Sie sich überraschen!
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

03.05. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

KUG Jazz Night
(Hauptabonnement - 10. Veranstaltung)

Für zwei Abende wird das MUMUTH zum Jazzclub: ein Überraschungsprogramm des Instituts Jazz
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

04.05. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

KUG Jazz Night
(Hauptabonnement - 10. Veranstaltung)

Für zwei Abende wird das MUMUTH zum Jazzclub: ein Überraschungsprogramm des Instituts Jazz
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

11.05. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Scotch ohne Soda
(Hauptabonnement - 11. Veranstaltung)

Tauchen Sie mit uns ein in die Welt von Edward Elgar sowie Felix Mendelssohn Bartholdys Schottischer und lassen Sie sich auf eine ganz neue Art von altbekannter Musik verzaubern! | Idee und Puppenspiel: Christopher WIDAUER | Equalis Quartett: Remigiusz GACZYNSKI, Mátyás ANDRÁS – Violine, Daria UJEJSKA – Viola, Dorottya STANDI – Cello | Orchester der KUG | Dirigent: Daniel GEISS
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

12.05. 17

Strom!
(Abo für junges Publikum - 5. Veranstaltung)

Wie knarzt eine Tür, wenn sie gar nicht da ist? Wie seufzt die singende Säge, die keine Säge ist? Und was hat das Mikrofon damit zu tun? Die poetische, groteske Musik des Komponisten und Elektronikers Pierre Henry dient als Ausgangspunkt für ein Mitmachkonzert für Kinder und Erwachsene | IEM-Studierende | Konzept: Barbara LÜNEBURG, Marko CICILIANI
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

12.05. 17

Strom!
(Abo für junges Publikum - 5. Veranstaltung)

Wie knarzt eine Tür, wenn sie gar nicht da ist? Wie seufzt die singende Säge, die keine Säge ist? Und was hat das Mikrofon damit zu tun? Die poetische, groteske Musik des Komponisten und Elektronikers Pierre Henry dient als Ausgangspunkt für ein Mitmachkonzert für Kinder und Erwachsene | IEM-Studierende | Konzept: Barbara LÜNEBURG, Marko CICILIANI
Eintrittskarten: kinderabo@kug.ac.at; Konzert-/Abendkassa;

16.05. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

An Offer You Can’t Refuse
(abo@MUMUTH - 8. Veranstaltung)

Die beliebte Austrian Brass Band trifft auf die berüchtigte schwarze Orgel | In der Filmgeschichte hat sie schon lange einen Ehrenplatz, die italo-amerikanische Filmtrilogie The Godfather – Der Pate. Im MUMUTH wird nun der Soundtrack des Mafia-Epos zum Bindeglied zwischen Orgel- und Brassklängen | Orgelstudierende | Austrian Brass Band der KUG Leitung: Uwe KÖLLER
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

10.06. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Der Silbersee
(Hauptabonnement - 12. Veranstaltung)

Ein sozialkritischer Krimi, eine Verwechslungsund Intrigengeschichte oder doch eine märchenhafte politische Parabel? All das ist Der Silbersee von Georg Kaiser. In der Musiktheaterfassung von Kurt Weill wird daraus auch noch ein seltener Hybrid aus Sprechtheater und Oper, samt Foxtrotts, Tangos und sakralen Klängen, entstanden am Vorabend der Nazi-Diktatur | Studierende des Instituts Musiktheater | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Dirk KAFTAN | Inszenierung: N.N. | Ausstattung: Christoph GEHRE (Studierender Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

12.06. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Der Silbersee
(Hauptabonnement - 12. Veranstaltung)

Ein sozialkritischer Krimi, eine Verwechslungsund Intrigengeschichte oder doch eine märchenhafte politische Parabel? All das ist Der Silbersee von Georg Kaiser. In der Musiktheaterfassung von Kurt Weill wird daraus auch noch ein seltener Hybrid aus Sprechtheater und Oper, samt Foxtrotts, Tangos und sakralen Klängen, entstanden am Vorabend der Nazi-Diktatur | Studierende des Instituts Musiktheater | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Dirk KAFTAN | Inszenierung: N.N. | Ausstattung: Christoph GEHRE (Studierender Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

14.06. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Der Silbersee
(Hauptabonnement - 12. Veranstaltung)

Ein sozialkritischer Krimi, eine Verwechslungsund Intrigengeschichte oder doch eine märchenhafte politische Parabel? All das ist Der Silbersee von Georg Kaiser. In der Musiktheaterfassung von Kurt Weill wird daraus auch noch ein seltener Hybrid aus Sprechtheater und Oper, samt Foxtrotts, Tangos und sakralen Klängen, entstanden am Vorabend der Nazi-Diktatur | Studierende des Instituts Musiktheater | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Dirk KAFTAN | Inszenierung: N.N. | Ausstattung: Christoph GEHRE (Studierender Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

16.06. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Der Silbersee
(Hauptabonnement - 12. Veranstaltung)

Ein sozialkritischer Krimi, eine Verwechslungsund Intrigengeschichte oder doch eine märchenhafte politische Parabel? All das ist Der Silbersee von Georg Kaiser. In der Musiktheaterfassung von Kurt Weill wird daraus auch noch ein seltener Hybrid aus Sprechtheater und Oper, samt Foxtrotts, Tangos und sakralen Klängen, entstanden am Vorabend der Nazi-Diktatur | Studierende des Instituts Musiktheater | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Dirk KAFTAN | Inszenierung: N.N. | Ausstattung: Christoph GEHRE (Studierender Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

18.06. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Der Silbersee
(Hauptabonnement - 12. Veranstaltung)

Ein sozialkritischer Krimi, eine Verwechslungsund Intrigengeschichte oder doch eine märchenhafte politische Parabel? All das ist Der Silbersee von Georg Kaiser. In der Musiktheaterfassung von Kurt Weill wird daraus auch noch ein seltener Hybrid aus Sprechtheater und Oper, samt Foxtrotts, Tangos und sakralen Klängen, entstanden am Vorabend der Nazi-Diktatur | Studierende des Instituts Musiktheater | Opernorchester und Opernchor der KUG | Musikalische Leitung: Dirk KAFTAN | Inszenierung: N.N. | Ausstattung: Christoph GEHRE (Studierender Bühnengestaltung)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

22.06. 17
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

Invisible Drives #4
(abo@MUMUTH - 9. Veranstaltung)

Eine Begegnung von KomponistInnen der KUG mit TänzerInnen der ABPU. Herauszufinden, welche Schnittstellen es zwischen Tanz und Musik noch geben könnte – neben den bekannten und schon approbierten – ist Ausgangspunkt und zugleich Ziel von „Invisible Drives" | Studierende: Komposition und Alte Musik und Aufführungspraxis der Kunstuniversität Graz & Zeitgenössischer Tanz der Anton Bruckner Privatuniversität Linz | Gesamtleitung: Rose BREUSS (Linz) und Clemens GADENSTÄTTER (Graz)
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);