Antrittskonzert Martin Wagemann

Martin Wagemann: Foto: Johannes GellnerdownloadFoto: Johannes Gellner
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Antrittskonzert Martin Wagemann

erstellt am 06. April 2018

Martin Wagemann, neuer Professor für Trompete an der Kunstuniversität Graz, stellt sich am 16. April mit einem Antrittskonzert im großen György-Ligeti-Saal des MUMUTH vor. Zu erleben ist er an diesem Abend als Solist mit der Austrian Brass Band sowie mit seiner eigenen Formation COSTUM TOMACULUM.

16. April 2018, 19.30 Uhr

MUMUTH, György-Ligeti-Saal

Eintritt frei

Martin Wagemann, der 1979 in Wipperfürth geboren wurde, begann früh das Trompetenspiel bei seinem Vater Mathias. Es folgten Lehrende wie Willy Berg (Wuppertaler Symphoniker), Frank Ludemann (Düsseldorfer Symphoniker) und Reinhard Ehritt (WDR), bevor er 1997 bei Jörg Lopper Jungstudent an der Folkwang Hochschule für Musik und Tanz wurde. Daraufhin studierte er an selbiger Hochschule bei Prof. Uwe Köller und schloss das Studium 2003 mit Auszeichnung ab. Zusätzlich zu seiner Ausbildung auf der Trompete, wurde er durch Tina Mason-Scheuermann am Klavier und später in der Kirchenmusik sowie an der Kirchenorgel durch den Domorganisten zu Altenberg Herrn Paul Wißkirchen ausgebildet.

 

Erste Orchestererfahrungen holte er sich in diversen Jugendorchestern, u. a. als Solotrompeter des Gustav Mahler Jugendorchesters, darüber hinaus war er von 1999 bis 2001 Praktikant der Düsseldorfer Symphoniker/Orchester der Deutschen Oper am Rhein, sowie 2003/2004 Mitglied der Orchester Akademie der Berliner Philharmoniker (Karajan-Akademie), bevor er 2004 als 1. Solotrompeter an die Deutsche Oper Berlin engagiert wurde.

 

Auf einem Gastspiel in Barcelona (2012) spielte er erstmals im Orchester der Bayreuther Festspiele, 2013 folgte dann die Berufung an die Richard-Wagner-Sommerfestspiele in Bayreuth. Aushilfen und Tourneen führten Wagemann in viele namhafte Orchester, darunter die Berliner Philharmoniker, das Gewandhausorchester zu Leipzig, die Staatskapelle Dresden, die Staatskapelle Berlin, das Bayerische Staatsorchester sowie diverse Rundfunkklangkörper.

Dort arbeitete er unter Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Claudio Abbado, Bernard Haitink, Seiji Ozawa, Mariss Jansons, Christian Thielemann, Andris Nelsons, Kirill Petrenko, Daniel Barenboim und Pierre Boulez. Kammermusikalisch machte er sich einen Namen als Mitglied der Jungen Deutschen Blechbläsersolisten, als Primus des Wagemann-Quartetts, in seinem neu gegründeten Blechbläser-Quintett Costum Tomaculum sowie als ständige Aushilfe im Berlin Philharmonic Brass Ensemble.

Als Lehrender ist er u. a. in der Orchesterakademie der Deutschen Oper Berlin und als Associate Tutor am Orchesterzentrum/ NRW tätig. Von 2013 bis 2017 war er Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin. 2017 folgte die Berufung an die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

 


Das Programm des Antrittskonzertes im Detail:

 

Antonio Vivaldi: Konzert für 2 Trompeten Streicher und Basso Continuo
Version für 2 Trompeten und Brass Band
Martin WAGEMANN , Uwe KÖLLER – Trompete

Austrian Brass Band (Leitung Stefan KARNER)

 

Philip Sparke: Capriccio

Martin WAGEMANN – Trompete, Austrian Brass Band (Leitung Uwe KÖLLER)

Philip Sparke: Song and Dance

Martin WAGEMANN – Trompete, Austrian Brass Band (Leitung Uwe KÖLLER)

 

Peter Graham: Dimension

Austrian Brass Band (Leitung Uwe KÖLLER)

Jonathan Harvey: Other Presences (for trumpet and electronics)

Martin WAGEMANN – Trompete, Jürgen MAYER – Live Elektronik

 

Frederik Loewe: My Fair Lady

arrg, Ingo LUIS, Satz Martin WAGEMANN

My Fair Lady / Wouldn’t it be lovely / Get me to the church on time / The rain in Spain /Show me! / Just you wait / With a little bit of luck / I’ve grown accustomed to her face / Ascott Gavotte / I could danced tonight

Ausführende: COSTUM TOMACULUM

Martin WAGEMANN – Trompete, Mathias MÜLLER – Trompete, Daniel ADAM – Horn,

Markus WAGEMANN – Posaune, Sebastian WAGEMANN – Tuba

Im Anschluss dürfen wir Sie zu einem kleinen Umtrunk einladen.



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*