Antrittskonzert Matthias Rieß

Matthias Rieß; Foto: Johannes GellnerdownloadFoto: Johannes Gellner
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Antrittskonzert Matthias Rieß

erstellt am 02. March 2018

Der neue Professor für Horn stellt sich vor. Am 9. März 2018 ist um 20.00 Uhr im Florentinersaal an der Kunstuniversität Graz das Antrittskonzert von Matthias Rieß zu erleben. Mit Rieß auf der Bühne stehen Christian Hollensteiner, Sascha Hois, Christine Davis sowie aktuelle und ehemalige Horn-Studierende der Kunstuniversität Graz

9. März 2018, 20.00 Uhr

Florentinersaal, Palais Meran, Leonhardstraße 15

Die Vielfalt an Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten des Horns bestimmen das Programm dieses Abends. Zu hören sind Werke von Olivier Messiaen, Antonio Rosetti, Francis Poulenc (Sonata für Trompete, Horn und Posaune), Pierre Gabaye (Recreation für Trompete, Horn, Posaune und Klavier), Giuseppe Verdi (Auszüge aus la traviata, arrangiert für Hornquartett) und Felix Mendelssohn Bartholdy (Auszüge aus dem Oratorium „Elias“ in einer Fassung für Hornoktett).

 

Das Programm im Detail

 

Olivier Messiaen: Appel Interstellaire

Antonio Rosetti: Hornkonzert Es-Dur, RWV C 49

Francis Poulenc: Sonata für Trompete, Horn und Posaune

Pierre Gabaye: Recreation für Trompete, Horn, Posaune und Klavier

Giuseppe Verdi: Vorspiel zum 3. Akt und Arie der Violetta in einer

Fassung für Hornquartett aus la traviata

Felix Mendelssohn Bartholdy: Arie aus dem Elias sei Stille dem Herrn

in der Hornoktett- Fassung von Lowell Shaw

 

Matthias RIEß - Horn

Christian HOLLENSTEINER – Trompete

Sascha HOIS – Posaune

Christine DAVID – Klavier

sowie aktuelle und ehemalige Horn-Studierende der Kunstuniversität Graz

 

Matthias Rieß wurde 1983 in Stuttgart geboren, erhielt dort seinen ersten Hornunterricht an der Stuttgarter Musikschule sowie bei Friederike Knapp. Anschließend wechselte er in die Klasse von Prof. Thomas Hauschild, bei dem er auch sein Studium begann. Nach einem Erasmussemester bei Prof. Penzel in Maastricht studierte er bei Prof. Marie-Luise Neunecker in Berlin und Prof. Gergely Sugar an der Kunstuniversität Graz. Weitere Anregungen erhielt er durch Unterricht bzw. Meisterkurse bei Hermann Baumann, Stefan Dohr, Radek Baborak, Sarah Willis, Froydis Ree Wekre, Erich Penzel und Christian Lampert. Nach ersten Orchestererfahrungen in Jugendorchestern wie dem Landes- und dem Bundesjugendorchester der Jungen Deutschen Philharmonie sowie dem Schleswig-Holstein Festival-Orchester, erhielt er erste Engagements beim Niedersächsischen Staatsorchester Hannover sowie dem Konzerthaus-Orchester Berlin. Seit Jänner 2009 ist er Hornist im ORF Radio Symphonieorchester Wien. Desweiteren spielte er als Gast u. a. beim NDR Sinfonieorchester Hamburg sowie in der deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und bei der Camerata Salzburg u. a. unter Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Christoph v. Dohnanyi, Christoph Eschenbach, Simon Bychkov, Ivan Fischer, Kent Nagano, Michael Gielen und Fabio Luisi. Bereits 2016/17 war er Gastprofessor an der Kunstuniversität Graz, seit 2017 hat er hier eine Professur für Horn.



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*