Orchesterkonzert Oberschützen „Einfach klassisch“

David Seidel; Foto: N. HorowitzdownloadFoto: N. Horowitz
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Orchesterkonzert Oberschützen „Einfach klassisch“

erstellt am 30. April 2019

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kulturvereinigung Oberschützen ist am 6. Mai 2019 im MUMUTH ein Festkonzert des Universitätsorchesters Oberschützen zu erleben. Unter dem Titel „Einfach klassisch“ widmet sich der Klangkörper des südburgenländischen KUG-Instituts Werken von Beethoven, Kertsman & Prokofjew. Als Solist steht David Seidel, KUG-Professor für Fagott, auf der Bühne. Es dirigiert Martin Kerschbaum.

MO 06.05.2019, 19.30 Uhr
MUMUTH, György-Ligeti-Saal

18.45 Uhr: Einführung im Foyer mit den KUG-Studierenden Maria Ruxandra Rus und Sandro Schlaffer, die sich in Zusammenarbeit mit der Kunstvermittlung der KUG auf die einzelnen Werke vorbereitet haben. Als Experte für die Musik Beethovens wird auch Klaus Aringer, Vorstand des Instituts Oberschützen, an der Einführung teilnehmen.

Die jungen MusikerInnen des Universitätsorchesters Oberschützen – allesamt Studierende des Instituts Oberschützen der Kunstuniversität Graz – gastieren im MUMUTH mit einem Konzertprogramm, das unter dem Titel "Einfach klassisch" einige Überraschungen verbirgt.

Zum Auftakt erklingt Sergej Prokofjews Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25. Der Untertitel Symphonie classique verrät bereits die bewusste Anlehnung des russischen Komponisten an Joseph Haydn und die Wiener Klassik.

Darauf folgt Journey for Bassoon and Orchestra des in Brasilien geborenen Komponisten Miguel Kertsman, eine Komposition aus dem Jahr 2012. Gefordert ist hier vor allem der Solist. Diesen Part übernimmt KUG-Fagott-Professor David Seidel. Seidel wurde 1976 in Salzburg geboren. Er studierte bei Milan Turkovic, Yoshinori Tominaga sowie Richard Galler am Mozarteum Salzburg. Neben seiner Tätigkeit als Professor für Fagott am Institut Oberschützen und dem Institut 4 der Kunstuniversität Graz war er bis Anfang 2019 1. Fagottist des ORF RSO-Wien.

Nach der Pause folgt Beethovens Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92 – auch bekannt als Apotheose des Tanzes, wie sie Richard Wagner bezeichnete. Ludwig van Beethoven komponierte seine Siebte zwischen 1811 und 1812 im böhmischen Kurbad Teplitz.

Mitwirkende:


Solist: David SEIDEL

Universitätsorchester Oberschützen

Dirigent: Martin KERSCHBAUM

Informationen und Karten:

Telefonisch unter 03353/6693-3120 oder per E-Mail unter tickets-oberschuetzen(at)kug.ac.at



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*