Werkstücke

Werkstücke

erstellt am 06. March 2017

Im Rahmen der ZUKUNFTSWERKSTATT der Kunstuniversität Graz wird jährlich ein brennendes künstlerisches Thema unter dem Aspekt der Kunstvermittlung fokussiert – und das in seiner internationalen und innovativen Dimension. Dieses Jahr stehen die ZUKUNFTSWERKSTATT und ihr Abschlusskonzert WERKSTÜCKE ganz im Zeichen der Improvisation.

Alle Fotos: Johannes Gellner

16. März 2017, 19.30 Uhr
MUMUTH, György-Ligeti-Saal
(18.45 Uhr MUMUTH Lounge: das etwas andere Vorprogramm)

Im Bewusstsein, dass in der Kunst Vielseitigkeit und die Bereitschaft zu vernetztem Denken und Handeln unabdingbar sind, wird den Studierenden und Lehrenden der Kunstuniversität Graz im Rahmen der jährlichen ZUKUNFTSWERKSTATT ein Erfahrungsaustausch mit internationalen ExpertInnen angeboten. 2017 wurde dazu das Stichwort „Improvisation“ eingebracht – ein facettenreiches Thema, das in diesem Studienjahr immer wieder aufgegriffen wird und durch die ZUKUNFTSWERKSTATT eine institutsübergreifende Zusammenfassung findet.

Das Konzert WERKSTÜCKE im abo@MUMUTH lässt das Publikum daher auf unterschiedliche Weise hautnah miterleben, wie sich die Kunstuniversität Graz praxis- und zukunftsorientiert den Herausforderungen künstlerischer Berufe stellt. Zu erwarten ist ein Abend, der die AkteurInnen selbst zum Teil ebenso überraschen wird, wie das Publikum – ein Abend, der vielleicht sogar das Publikum zu AkteurInnen macht – ein Abend, der Lust auf mehr machen will.

Tickets: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 830 255)



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*