Ensemble Schallfeld erhält Förderpreis des Bundeskanzleramts!

Ensemble Schallfeld; Foto: KalinowskajadownloadFoto: Kalinowskaja
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Ensemble Schallfeld erhält Förderpreis des Bundeskanzleramts!

erstellt am 02. October 2015

Schallfeld, ein Ensemble für Neue Musik, das sich 2011 aus Studierenden des Masterprogramms "PPCM" der Kunstuniversität Graz, wurde ins Förderprogramm "New Austrian Sound of Music" des Bundeskanzleramts aufgenommen. Mit dieser zweijährigen Tourneeförderung durch das Netzwerk der Österreichischen Kulturforen erhält Schallfeld eine der wichtigsten Auszeichnungen für junge Ensembles.

"New Austrian Sound of Music" ist ein Förderprogramm für junge österreichische Musikensembles, das durch das Bundeskanzleramt getragen wird. Durch eine zweijährige Tourneeförderung erhalten junge aufstrebende MusikerInnen die Chance, im Ausland zu reüssieren. Ermöglicht wird dies durch das Netzwerk der Österreichischen Kulturforen. 

2016 ging einer der Förderpreise an "Schallfeld - Ensemble für zeitgenössische Musik und Klangkunst" aus Graz. Das Ensemble formierte sich 2011 aus Studierenden des vom Klangforum Wien angebotenen Masterprogramms "Performance Practice in Contemporary Music" der Kunstuniversität Graz und ist damit die erste junge Neue-Musik-Formation aus der Talentschmiede dieses renommierten Klangkörpers.

 

Das Ensemble Schallfeld 

Schallfeld ist seit 2013 mit einer eigenen Konzertreihe in Graz aktiv und zudem regelmäßig zu Gast bei Konzertreihen und Festivals für zeitgenössische Musik im In- und Ausland. 2017 wird Schallfeld als erstes junges österreichisches Ensemble eine Residency bei den Darmstädter Ferienkursen erhalten. Weitere Auslandsauftritte in Italien, Slowenien und der Schweiz sind in Planung. www.schallfeldensemble.com

 
Performance Practice in Contemporary Music


Seit dem Wintersemester 2009/10 gibt es an der Kunstuniversität Graz das Ausbildungsprogramm „Performance Practice in Contemporary Music“ – angeboten als Masterstudium oder postgradualer Lehrgang.  Innovativ ist neben dem Studienplan, der in Repertoire und Aufführungspraxis auf aktuelle Entwicklungen der zeitgenössischen Musik eingehen kann, die neue Konstruktion, dass diese Professur nicht an eine Person, sondern mit dem Klangforum Wien an einen international höchst renommierten Klangkörper vergeben wird. 

Pressefoto Ensemble Schallfeld: [c] Kalinowskaja

Rückfragen an presse@kug.ac.at


Kommentare:

großartig - herzlichen glückwunsch !!!

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*
*

*