Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse für KUG-Professor Martin Sieghart

Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse für KUG-Professor Martin Sieghart

erstellt am 26. September 2002

Überreichung Donnerstag Nachmittag im Bundeskanzleramt in Wien

Hohe Auszeichnung für den Professor der Kunstuniversität Graz (KUG) Martin Sieghart: Der Dirigent erhält heute, Donnerstag, Nachmittag im Kongress-Saal des Bundeskanzleramts in Wien das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

 

Sieghart unterrichtet seit 1. Oktober 2000 Dirigieren an der KUG. In den vergangenen Saisonen konnte ihn das Grazer Publikum mehrfach als Leiter des Orchesters der Kunstuniversität Graz erleben. Das nächste Konzert mit Sieghart am Pult steht am 29. Oktober zum Auftakt des 21. Abonnementzyklus der KUG im Stefaniensaal (Grazer Congress) auf dem Programm.

 

Martin Sieghart wurde am 12. März 1951 in Wien geboren. In seiner Heimatstadt studierte er zunächst Klavier und Orgel, ehe er zum Violoncello kam, das sein wichtigstes Instrument werden sollte. 1975 wurde Sieghart Solocellist der Wiener Symphoniker. Bald entdeckte er seine Begeisterung für das Dirigieren, gründete einen eigenen Chor und ein Kammerorchester und führte mit diesem Ensemble vor allem die großen Oratorienwerke Bachs in Wien auf. Nach Auftritten in München, Rom und Salzburg und dem Debüt am Pult der Wiener Symphoniker 1986 beendete er seine Tätigkeit als Orchestermusiker und arbeitete als freischaffender Dirigent.

 

Nach einer kurzzeitigen Bindung an das Noord Nederlands Orkest wurde Sieghart 1990 zum Chefdirigenten des Stuttgarter Kammerorchesters bestellt (bis 1995). 1992 wurde ihm zudem die Leitung der Linzer Oper und die Stelle als Chefdirigent beim Linzer Bruckner Orchester übertragen, die er bis zum Sommer 2000 inne hatte.

 

Seit 2002 ist Sieghart erster Hauptdirigent der Tschechischen Philharmonie Brünn, Gastdirigent des Tokyo Symphony Orchestra und ständiger Gast des Wiener Johann Strauß Orchesters. Darüber hinaus wurde er zum Intendanten und künstlerischen Leiter des Opernfestivals "Mozart in Reinsberg" bestellt. Seit Jahren dirigiert er regelmäßig die Wiener Symphoniker. Im Herbst 2003 übernimmt er die Stelle als Chefdirigent des "City of Arnhem Philharmonic Orchestra" (Het Gelders Orkest).

 




Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*


*