EUphony Youth Orchestra

EUphony Youth Orchestra 2013; Foto: Dagmar LeisdownloadFoto: Dagmar Leis
Fotos | Videos | 1 von 1 |

EUphony Youth Orchestra

erstellt am 26. February 2016

Wie klingt internationale Begegnung? Das EUphony Youth Orchestra vereint Musikstudierende aus sechs verschiedenen Städten Mitteleuropas zu einem gemeinsamen Klangkörper. Auch in diesem Jahr ist es auf seiner Tournee zu Gast in Graz.

02. März 2016, 19.30 Uhr
Stefaniensaal, Grazer Congress


Prolog: Harald Haslmayr im Gespräch mit dem Dirigenten des Abends, Mladen Tarbuk

Beim Konzert des EUphony Youth Orchestra am zweiten März im Grazer Stefaniensaal sind Musikstudierende aus Bratislava, Budapest, Cluj-Napoca, Graz, Ljubljana und Zagreb zu einem gemeinsamen Klangkörper vereint. Auch das spannende Programm dieses Abends konzentriert sich auf Mitteleuropa – und auf das frühe 20ste Jahrhundert. Es vereint Richard Strauss‘ Musik mit Werken zweier großer kroatischer Künstlerpersönlichkeiten: des Komponisten Blagoje Bersa und der Komponistin Dora Pejačević. Alleine die bewegte Biografie Dora Pejačevićs bietet zahlreiche Bezüge zu Österreich, Ungarn und Deutschland. Mit ihrer Konzertphantasie für Klavier und Orchester ist der Zagreber Klavierstudent Vedran JANJANIN als Solist zu hören.


Das Programm im Detail


Blagoje Bersa: Sunčana polja / Sonnige Felder  
Dora Pejačević: Koncertantna fantazija za klavir i orkestar u d-molu, op. 48 / Konzertphantasie für Klavier und Orchester d-Moll op. 48
Richard Strauss: Ein Heldenleben op. 40

Klavier: Vedran JANJANIN (Studierender aus Zagreb)
EUphony Youth Orchestra, Dirigent: Mladen TARBUK

Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255)

Rückfragen an presse(at)kug.ac.at



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*


*