Jazz-Bassist Wolfram Abt verstorben

Jazz-Bassist Wolfram Abt verstorben

erstellt am 07. February 2008

Kunstuniversität trauert um Lehrenden am Institut für Jazz

Die Kunstuniversität Graz trauert um den Bassisten und Jazzmusiker Wolfram Abt, welcher seit 2004 als Lehrbeauftragter am Institut für Jazz tätig war.

 

Wolfram Abt wurde 1969 in Graz geboren. Als Mitglied einer musikalischen Familie erhielt er ab dem 7. Lebensjahr Unterricht in Violine und Harmonielehre am Johann Josef Fux-Konservatorium in Graz, später kam auch Klavierunterricht hinzu. Ab dem 12. Lebensjahr widmete sich Wolfram Abt dann dem E-Bass und der Jazz- und Popularmusik, im Alter von 16 Jahren wechselte er am Konservatorium von der Violine zum Kontrabass. Privatunterricht und Kontakte zur Jazzabteilung der damaligen Grazer Musikhochschule erweiterten sein musikalisches Wissen.

 

Ab 1993 studierte Wolfram Abt Instrumental(Gesangs)pädagogik für Jazz und Popularmusik am Bruckner-Konservatorium Linz, wo er 1995 seinen Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg erhielt. Er setzte das Magisterstudium an der Musikuniversität Wien fort, brach es jedoch nach drei Jahren aus familiären Gründen ab.

 

Zahlreiche CD-Produktionen (unter anderem mit STS, Opus und Papermoon) sowie Konzerte mit verschiedenen Bands und Engagements an diversen Bühnen zeugen vom aktiven künstlerischen Wirken Wolfram Abts. Von 1995 bis 2001 war er zudem als E-Bass-Lehrer am Konservatorium Bärnbach sowie an der Privatschule „Studio Percussion“ tätig. Ab März 2004 lehrte er schließlich E-Bass am Jazz-Institut der KUG.

 

"Mit Wolfram Abt verliert die Kunstuniversität einen geschätzten Musiker und beliebten Kollegen. Er hat es als Lehrender in kurzer Zeit erreicht, sowohl in der Ausbildung auf dem E-Bass als auch in dem von ihm geleiteten Ensemble für Popularmusik hohen künstlerischen Anspruch mit lebendigem Musizieren zu verbinden. Wir werden seiner immer in Dankbarkeit gedenken", so KUG-Rektor Georg Schulz.

 

Wolfram Abt wird am Freitag, dem 8. Februar, um 14.00 Uhr auf dem Evangelischen Friedhof in Graz-St. Peter beigesetzt.


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - required field

*

*


*