Musicology

The Welcome Center provides information for prospective students and university applicants

Course Number:
Bachelor (V 033 636)
Master (V 066 836)
Length of Study:Bachelor: 6 semesters
Master: 4 semesters
Achievement Goals:

> Download

Application:

Bachelor:

> Podcast about the online application procedure

> Application Form


> Required German language competency at
   application: A2 (GER)

> Certificate of special qualification for university studies
(Austrian University Act 2002)

 

Anmeldungen sind innerhalb der festgelegten Frist für die Zulassung zum Studium ("Inskriptionszeit") möglich!

Early registration for beginning students

 

Important information for NON-EU/EWR CITIZENS

 

Application:

Master:
> Application Form

> Required German language competency at
   application: A2 (GER)

> Additional information about the admission procedure

 

Anmeldefrist für ausländische StudienwerberInnen ist der 01. Dezember für das Sommersemester und der 30. Juni für das Wintersemester.

Early registration for beginning students

 

 

Curriculum:

> Bachelor
> Master

Credit Hours:> Bachelor
> Master
Further Information you can find here:  www.musikologie.at

Courses:

> Bachelor
> Master

> Description of the Types of Courses at KUG

 

Professors

Allgemeine Musikgeschichte

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Aufnahme- und Wiedergabetechnik, Elektronische Musik

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Computermusik und Multimedia

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Musikethnologie

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Musikgeschichte

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Musikwissenschaft, Frauen- und Genderforschung

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Popularmusik

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Jazz- und Popularmusikforschung

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.


Wertungsforschung und kritische Musikästhetik

People

Univ.Prof. Dr.phil. Gerhard Eckel

Phone:
  • +43 316 389 3726
Fax:
  • +43 316 389 3171
E-Mail:
Consulting hours:
  • Dienstag 14 bis 15 Uhr, Anmeldung bitte per Email

Professorship:
  • Computermusik und Multimedia
(Other) functions:
  • (Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur)
Facility(s):
  • Curriculakommission XI - Elektrotechnik-Toningenieur
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Mission Statement
    Mein Ziel als Künstler ist es, Menschen zu bewegen. Mit meinen Arbeiten schaffe ich Möglichkeiten für Resonanzen, die auf unserem leiblichen Eingebundensein in die Welt basieren, also Körper und Geist als Einheit verstehen. Dazu spanne ich Räume mit Klängen auf, in denen man sich frei bewegen kann. Die größte Herausforderung meiner künstlerischen Forschungsarbeit sehe ich in der permanenten Weiterentwicklung der eigenen Wahrnehmung, ihrer systematischen Befragung, aber auch ihrer zeitweiligen Stabilisierung als Voraussetzung für die Entwicklung neuer Werke sowie als Grundlage für deren Einschätzung. Die Motivation für meine Arbeiten entspringt der Suche nach neuen und gesellschaftlich relevanten Möglichkeiten künstlerischen Ausdrucks.