Orchester

Die dynamische Frische des KUG-Orchesters war und ist durch den Wandel der Besetzungen und durch hervorragende junge Musiker_innen aus vielen Nationen bestimmt.
Seinen Vorläufer hatte es im von Günther Eisel geleiteten Schulorchester des Steiermärkischen Landeskonservatoriums, dessen letztes Konzert unter diesem Namen am 24. Mai 1963 gemeinsam mit dem Musikverein für Steiermark veranstaltet wurde. Drei Jahre nach der Erhebung des Konservatoriums zur Akademie für Musik und darstellende Kunst übernahm Max Heider die Leitung des Akademieorchesters. Zu den Studierenden, die das Orchester im Rahmen ihrer Ausbildung geleitet haben, zählte damals auch der heute international renommierte Dirigent Hans Graf.
Die Nachfolge Max Heiders trat im Jahr 1976 Milan Horvat an, unter dessen Leitung das Orchester 1977 an den Sommerfestspielen Aberdeen teilnahm und 1982 das erste Abonnementkonzert im Grazer Schauspielhaus spielte. Bei der Verleihung des Joseph-Marx-Musikpreises des Landes Steiermark und der Ehrenmitgliedschaft der Hochschule an Alfred Brendel 1981 konzertierte das Hochschulorchester gemeinsam mit Brendel als Solisten. Horvat, der dem großen Orchester der Musikhochschule Graz 15 Jahre lang vorstand, leitete im Jahr 1990 sein letztes Konzert. In Folge erhielt Martin Turnovsky eine Gastprofessur für Dirigentenausbildung, er dirigierte das Orchester bis 1996. Von 2001 bis 2010 hatte Martin Sieghart die Leitung des KUG-Orchesters inne.
Seit 2010 wurden zahlreiche namhafte Gastdirigent_innen, darunter Graziella Contratto, Karen Kamensek, Aldo Ceccato, Aleksandar Markovic, Doron Salomon, Ed Spanjaard, Arturo Tamayo, Ingo Ingensand, Ivor Bolton, Christoph Altstaedt, Patrick Lange, Ralf Weikert und Gérard Korsten engagiert.



Liebe Studierende,
im Zuge unserer laufenden Bemühungen, die Qualität im Bereich Orchester sicherzustellen und noch weiter zu verbessern,
möchten wir Ihnen gerne in diesem praktischen Leitfaden die wichtigsten Fragen zum Thema "Orchester" beantworten: → Download Leitfaden
Gerne stehen wir Ihnen während der Öffnungszeiten für allfällige Orchester-Fragen auch im Orchesterbüro zur Verfügung.