Fachbereich Jazz- und Popularmusikforschung

Der Fachbereich Jazz- und Popularmusikforschung ist inhaltlich wie auch personell deckungsgleich mit dem Institut für Jazzforschung. Eine mit dem Institut vergleichbare Einrichtung gibt es weltweit einzig mit dem Institute for Jazz Studies an der Rutgers University (Newark, New Jersey).

 

Das Besondere des Grazer Instituts für Jazzforschung liegt – neben der Kontinuität, der Quantität und der Qualität seiner Publikationen – in der musikimmanenten Forschungsausrichtung. Dieses aus einer großen Nähe zur musikalischen Praxis resultierende Qualitätskriterium und Alleinstellungsmerkmal zu stärken muss das Ziel jeglicher Forschungsstrategie sein.


Gegenstand des Faches sind der Jazz und jazzverwandte Musik sowie die Vorformen dieser Genres. Als wichtigste Quelle der Forschung dienen Tonaufnahmen, ergänzt bzw. substituiert mittels Schriftquellen. Die adäquate musikimmanente wie auch historische Interpretation dieser Quellen
bedarf eines interdisziplinären wie auch interkulturellen Ansatzes, aus dem eine wesentliche Erweiterung abendländischer musikwissenschaftlicher Methodik resultiert; darüber hinaus bedarf sie einer großen Nähe zur musikalischen Praxis.

Fachbereichssprecher: O.Univ.Prof. Dr.phil. Franz Kerschbaumer