Zurück zur Übersicht

Brian Ferneyhough zu Gast an der KUG

Das Schallfeld Ensemble interpretiert gemeinsam mit PPCM-Studierenden Brian Ferneyhoughs Werke; Foto: Wolfgang Silveri

Mit dem Stanford-Professor Brian Ferneyhough kommt einer der wichtigsten und einflussreichsten Komponisten der letzten 50 Jahre an die Kunstuniversität Graz. Ferneyhoughs gleichermaßen expressive wie differenzierte Musiksprache setzte neue Maßstäbe in der Neuen Musik. Über seine Kompositionstätigkeit spricht er an der KUG am 12. und 13. November in Vorträgen und in offenen Meisterklassen. Live erklingen seine Kompositionen am 14. November in der Brandhofgasse 21 (Aula) – interpretiert von PPCM-Studierenden und dem Grazer Schallfeld Ensemble (Bild).

erstellt am:

Konzert mit Werken Brian Ferneyhoughs
14. November 2019, 20.00 Uhr
Aula, Brandhofgasse 21 (Neubau)


Brian Ferneyhough wurde 1943 in Coventry, England geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er an der School of Music in Birmingham sowie an der Royal Academy of Music in London. 1968 wurde ihm ein Mendelssohn-Bartholdy-Stipendium erteilt, mit dem er seine Studien bei Ton de Leeuw in Amsterdam fortsetzen konnte. Danach erhielt er ein Stipendium für das Studium bei Klaus Huber am Konservatorium in Basel.

Seine Musik wurde bereits weltweit zur Aufführung gebracht und erklang auf Europas renommiertesten Musikfestivals für Zeitgenössische Musik. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter der Lady Holland Composition Award der britischen Royal Academy of Music, der Grand Prix du Disque, der Koussevitsky Prize oder der Titel Chevalier dans l’Ordre des Artes et des Lettres gingen bereits an den in Amerika lebenden Komponisten. Im Jahr 2007 erhielt Ferneyhough den Ernst von Siemens Musikpreis für sein Lebenswerk.

Darüber hinaus unterrichtete er weltweit an verschiedenen renommierten Hochschulen. Im Januar 2000 wurde Ferneyhough Fakultätsmitglied an der Stanford University und kurz darauf zum William H. Bonsall Professor in Music ernannt. Von 2007 bis 2008 war er außerdem Gastprofessor am Department of Music der Harvard University.

Die KUG-Termine mit Brian Ferneyhough im Überblick:

Vortrag: Brian Ferneyhough über Ästhetik, Einflüsse, Ideen
12. November 2019, 14.00 Uhr
Aula, Brandhofgasse 21

Vortrag: Brian Ferneyhough über Arbeitsweisen, Kompositionstechniken, Analysen
13. November 2019, 16.00 Uhr
E.27, Brandhofgasse 21

Offene Proben
11.00-12.30 Uhr: „O Lux“ mit PPCM-Studierenden
14.30-15.30 Uhr: „In Nomine a 3“ mit PPCM-Studierenden
18.00-20.00 Uhr: „La Chute d’Icare“ mit Ensemble Schallfeld
13. November 2019, Aula, Brandhofgasse 21

Konzert

Werke:
Brian Ferneyhough – Cassandra’s Dream Song, In Nomine a 3, O Lux, La Chute d’Icare
Mitwirkende: Studierende Performance Practice in Contemporary Musik (PPCM) und das Ensemble Schallfeld
14. November 2019, 20.00 Uhr
Aula, Brandhofgasse 21

Nähere Informationen
institut1(at)kug.ac.at
Tel.: 0316/389-3010