Zurück zur Übersicht

Die Kunstuniversität Graz trauert um Peter Kabosch

Foto: Torsten Klemm/pixelio

(*30.04.1947 †28.08.2019)

erstellt am:

E. A. P. CAVOS (Kabosch), wie er sich bezugnehmend auf familiäre Wurzeln in Südtirol nannte, studierte von 1975 bis 1979 an der heutigen Kunstuniversität Graz Bühnenbild, Kostüm und Bühnentechnik und schloss mit dem Mag.art. ab.1988 kehrte er an die KUG zurück – erst als Lehrbeauftragter und Assistent in der Ausbildungsklasse Dr. Skalicki, ab 1995 als Technischer Leiter und Ausstattungsleiter. Insgesamt verantwortete Peter Kabosch in seiner langjährigen Tätigkeit als Theatermeister am Haus mehr als 70 Inszenierungen und Gastspiele. Mit seinem sozialen Engagement, seiner Menschenliebe und seinem Gerechtigkeitssinn brachte er sich auch als Mitglied des Betriebsrates ein. Auch als er mit März 2011 in den „Unruhestand“ wechselte, blieb Peter Kabosch der Universität und „seinem“ Theater verbunden.

Außerhalb der KUG wirkte Peter Kabosch an zahlreichen Häusern: am Wiener Volkstheater, am Stadttheater Baden, am Stadttheater Klagenfurt, am Kleinen Theater Salzburg, an Theatern in Meran oder Ritten in Bozen und bei den Wiener Festwochen. Seine „Feuertaufe“ erhielt er als Cheftechniker und mehrfacher Ausstattungsleiter am Schauspielhaus Wien.

Den Studierenden der Bühnengestaltung war er ein guter Ratgeber, der ihre Kreativität sanft unterstützt und gefördert hat, wenn es darum ging zu lernen, wie ein Bühnenbild in der Praxis zustande kommt. Peter Kabosch war ein Künstler, der an der KUG tatkräftig und mit großem Wissen die Kunst anderer zu verwirklichen half, er stand stets hinter den Kulissen, liebte und kannte aber auch die Kunst davor. So wird er zahlreichen Menschen, Kolleg_innen und Künstler_innen, in dankbarer Erinnerung bleiben.