Zurück zur Übersicht

KUG-Diskussionsreihe: Künstlerische Aufführungen zu Zeiten von COVID-19

Diskussionsrunde #1 KUNST; Foto: Johannes Gellner

Via ZOOM findet am 3. Dezember die dritte Diskussionsrunde statt! Das Thema lautet diesmal: Künstlerische Bildung. Angesichts der von COVID-19 ausgelösten krisenhaften Situation im kulturellen Veranstaltungsbereich möchte die KUG eine konstruktive Diskussion zu dessen Wert und Zukunft anstoßen. Passend dazu muss die Diskussionsreihe auch für die dritte Ausgabe komplett ins Netz verlegt werden!

aktualisiert am:

+++ ZOOM-LINK zur Diskussion #3: https://bit.ly/3ldBpVT +++ LINK ZUM NACHSCHAUEN Diskussion #2: https://youtu.be/CS0wc4FaWlg +++

Künstlerische Veranstaltungen sind durch die Pandemie essentiellen Veränderungen unterworfen, deren Ausmaß und zeitliche Perspektive noch nicht absehbar sind. Die Kunstuniversität Graz sieht sich daher in ihrer Verantwortung, auf diese Entwicklungen nicht nur zu reagieren, sondern sie aktiv mitzugestalten.

„Mit unserer Diskussionsreihe möchten wir als Universität und unabhängige Veranstalterin eine Plattform zur Verhandlung der zentralen Fragen schaffen, die die Szene in den nächsten Jahren beschäftigen werden. Dabei wollen wir nicht zuletzt die Politik mit den handelnden Personen des Kulturbereichs und themenspezifisch angefragten Expert_innen zusammenbringen“, so Rektor Georg Schulz. Ergebnis soll ein Positionspapier mit konkreten Lösungsvorschlägen sein.

3. Künstlerische Bildung

Musik und Sport sind die ersten Unterrichtsfächer, die ausfallen. Ist Musikunterricht epidemiologisch so gefährlich oder herrscht die Ansicht vor, dass er einen zu geringen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Gesellschaft leistet?
Themenimpulse: Bedeutung des Musikunterrichts für die Entwicklung (junger) Menschen; integrative Kraft der Musik; Modelle eines epidemiologisch sicheren Musikunterrichts

Diskutant*innen:

  • Georg Schulz / Rektor der KUG
  • Juliane Bogner-Strauß / Landesrätin für Bildung, Gesellschaft, Gesundheit und Pflege
  • Elisabeth Meixner / Bildungsdirektion Steiermark - angefragt
  • Kurt Scholz / Stadtschulratspräsident Wien a.D.
  • Klaus Dorfegger / Fachinspektor Musik, Bildungsdirektion Steiermark
  • Annemarie Seither-Preisler / Privatdozentin am Zentrum für Systematische Musikwissenschaft der Uni Graz, Musikpsychologin


Termin: 03.12.2020,  16.30-18.00 Uhr
Ort: online (Videokonferenz); Link: https://us02web.zoom.us/j/81855443436?pwd=YlIvT3JhRzg5TS9rWjRqd1htWlIxdz09


4.  Finanzierung von Kunst und Kultur

Wie kann die Kunstförderung in dieser besonderen Situation die Kunst und die Kunstschaffenden am besten unterstützen?
Themenimpulse: eigene Förderschiene für Kunst, die auf die Pandemie eingeht; Veränderung der Kriterien; Förderung von Formen abseits der Aufführungen mit Publikum oder eben gerade nicht

Diskutant*innen:

  • Constanze Wimmer / Vizerektorin für Lehre und Internationales der KUG
  • Günter Riegler / Stadtrat für Kultur, Graz
  • Gudrun Maier / Teil des Theaterkollektivs Die Rabtaldirndln
  • Private_r Fördergeber_in
  • Simon Kintopp / KUG-Student – Komponist, Posaunist, Pädagoge und ÖH-VS


Termin: 10.12.2020,  16.30-18.00 Uhr
Ort: Kunstuniversität Graz


5. Zusammenfassung und Verabschiedung eines Positionspapiers

Partizipativer Workshop mit den Diskutant_innen im Jänner 2021

Bereits vergangen:
1. Kunst

Wo hat die Kunst zwischen rechtlichen Vorgaben und epidemiologischer Vorsicht noch Platz?
Themenimpulse: Veränderungen in der Programmgestaltung; digitale Repräsentation und ihre Folgen; nachhaltige Veränderung der Infrastruktur der Aufführungsstätten

Diskutant*innen:

  • Georg Schulz / Rektor der KUG
  • Constanze Wimmer / Vizerektorin für Lehre und Internationales der KUG
  • Christopher Drexler / Landesrat für Kultur, Europa, Sport und Personal
  • Iris Laufenberg / Intendantin Schauspielhaus Graz
  • Gernot Rath / ORF Steiermark
  • Gerhard Kosel / gamsbART
  • Heidrun Primas / Forum Stadtpark


Termin: 29.10.2020, 16.30-18.00 Uhr
Ort: MUMUTH, György-Ligeti-Saal
Im Stream zum Nachschauen: https://youtu.be/IPM4Ax2Kfss
 

2. Resiliente Kunstschaffende

Wie kann verhindert werden, dass (freiberufliche) Musiker_innen und Schauspieler_innen durch die Pandemie in ihrer wirtschaftlichen Existenz gefährdet werden?
Themenimpulse: eine Sozialversicherung wie in Frankreich? Bedingungsloses Grundeinkommen für alle als Wundermittel? Vertretung der Künstler_innen; Beschäftigungsmodelle; Modelle der eigenen finanziellen Vorsorge

Diskutant*innen:

  • Constanze Wimmer / Vizerektorin für Lehre und Internationales der KUG
  • Brigitte Winkler-Komar / Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
  • Peter Trefflinger/ IG Freie Musikschaffende
  • Sabine Reiter / MICA - Music Austria
  • Christina Lederhaas / Performerin, Schauspielabsolventin der KUG


Termin: 18.11.2020, 16.30-18.00 Uhr
LINK ZUM NACHSCHAUEN: https://youtu.be/CS0wc4FaWlg

Hier finden Sie den Info-Folder zur neuen KUG-Diskussionsreihe!