Zurück zur Übersicht

KUG-Orchesterkonzert im STREAM: Voll wunderbarer Schönheiten

Orchester im György-Ligeti-Saal; Foto: Alexander Wenzel

Im KUG-Orchesterkonzert erklingt am 5. November Brahms 1. Symphonie. Kontrastierend dazu bringt das KUG-Orchester unter der Leitung des Dirigenten Wolfgang Dörner auch Schostakowitschs Konzert für Klavier, Trompete und Streicher zur Aufführung.

aktualisiert am:

05.11.2020, 16.30 Uhr
MUMUTH, György-Ligeti-Saal

OHNE PUBLIKUM, NUR LIVE-STREAMING 

Mehr über die Werke des Abends und so manch informative Anekdote erfahren Sie auch im Einführungsvideo der KUG-Kunstvermittlung mit Ulla Pilz unter https://youtu.be/GM_mLHoqYrk

Clara Schumann schrieb in einem Brief über Brahms ersten sinfonischen Versuch: Er sei „voll wunderbarer Schönheiten“. So erklärt sich auch der Titel dieses Orchesterkonzerts der Kunstuniversität Graz, das auf Grund der aktuellen COVID-19-Situation am 5. November ohne Publikum im Livestream erlebbar sein wird. KUG-Studierende unter der Leitung von Wolfgang Dörner bringen dieses Werk im MUMUTH zur Aufführung. Kontrastiert wird Brahms‘ Erste mit dem vielfarbigen Doppelkonzert von Dmitri Schostakowitsch.

Einen musikalischen Vorgeschmack bietet Ihnen ebenfalls das Einführungsvideo der KUG-Kunstvermittlung.

Hier geht es zur Aufführung der Brahms Symphonie zum Nachschauen!

Werke

Dmitrij Schostakowitsch: Konzert für Klavier, Trompete, Streicher
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Mitwirkende

Oleksii KANKE – Klavier
Balint FÖLDI – Trompete
Orchester der Kunstuniversität Graz
Dirigent: Wolfgang Dörner