Zurück zur Übersicht

KUG-Sommertheater: Maß für Maß

KUG-Sommertheater; Sujet: Eunike Koscher und Faniz Sadeghi

Das KUG-Sommertheater im Burggarten bringt ab dem 3. Juli William Shakespeares Komödie „Maß für Maß“ zur Aufführung. Unter der Regie von Alexander Marusch spielen der 2. Jahrgang der KUG-Schauspielstudierenden, musikalisch unterstützt durch Studierende von Sandy Lopicic. Dabei verwandeln sich Park und Burg in jene vom Sittenverfall geplagte Stadt, die Shakespeare ausgerechnet „Vienna“ nannte.

erstellt am:

PREMIERE: MI 03.07.2019
VORSTELLUNGEN: DO 04., FR 05., MO 08. & DI 09.07.2019, jew. 20.00 Uhr
BURGGARTEN GRAZ

Freier Eintritt!
Bei Schlechtwetter entfällt die Vorstellung

Ganz zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstanden, fokussiert sich Shakespeares Komödie „Maß für Maß“ vor dem Hintergrund einer vom Sittenverfall geprägten Gesellschaft auf die Frage nach Moral und Standhaftigkeit. Herzog Vincentio will die grassierende Sittenlosigkeit in seiner Stadt bekämpfen und greift zu einer List: Er setzt ein altes Gesetz wieder in Kraft, das jeden Verführer eines unschuldigen Mädchens mit dem Tod bestraft. Dann tritt er zum Schein eine Reise an und überlässt die Geschäfte dem sittenstrengen Angelo. Tatsächlich bleibt der Herzog als Mönch getarnt vor Ort und wird so zum Zeugen – nicht nur vom moralischen Fall seines Statthalters. Das lustvolle Shakespeare’sche Verwirrspiel nimmt, gefördert von Täuschung, Rollentausch und anderen investigativen Methoden, seinen Lauf ...

Alexander Marusch wurde 1977 in der Lausitz geboren. Er studierte von 2001 bis 2006 Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Direkt nach dem Studium inszenierte er die deutschsprachige Erstaufführung von Christian Lollikes Stück ›Nathan (ohne Titel)‹ am Schauspiel Leipzig und wurde 2008 zum Internationalen Forum der Berliner Festspiele eingeladen. Seitdem ist Alexander Marusch als freier Regisseur tätig und inszeniert unter anderem am Oldenburgischen Staatstheater, Theater Konstanz, Schauspielhaus Magdeburg, LTT in Tübingen, Volkstheater Rostock, Theater Augsburg, Theater Osnabrück und am RLT in Neuss.

Schauspiel: 2. Jahrgang Institut Schauspiel
Patrick BIMAZUBUTE, Romain CLAVAREAU, Paul ENEV, Alina HAUSHAMMER, Fanny HOLZER, Carmen KIRSCHNER, Ioana NITULESCU, Nataya SAM, Mia WIEDERSTEIN

Musik: Studierende von Sandy LOPICIC
Johanna SEITINGER, Elisabeth SEITINGER, Soyeon PARK, Dominic HUBMANN

Regie: Alexander MARUSCH

Technik: Geari SCHREILECHNER
Bühne und Kostüm: Eunike KOSCHER und Faniz SADEGHI

Aufführungsrechte:
Verlag der Autoren, Frankfurt am Main
Übersetzung von Martin Speer