Zurück zur Übersicht

Marie-Theres Holler wird neue Vizerektorin an der KUG

Marie-Theres Holler; Foto: Caroline List

Die Architektin und Kulturmanagerin ist ab 1. Juni 2020 im Rektorat der Kunstuniversität Graz für die Bereiche Infrastruktur und Digitalisierung zuständig.

erstellt am:

Am 7. Mai 2020 wurde Marie-Theres Holler durch den Universitätsrat der KUG einstimmig zur Vizerektorin gewählt, ihre Amtszeit beginnt mit Juni 2020.

Damit gehören dem Rektorat der KUG wieder drei Vizerektorinnen und ein Vizerektor an: Gerd GRUPE (Forschung sowie Gender und Diversität), Marie-Theres HOLLER (Infrastruktur und Digitalisierung), Barbara SIMANDL (Finanzen und Personaladministration) und Constanze WIMMER (Lehre und Internationales). Georg SCHULZ übernimmt neben den gesetzlichen Aufgaben als Rektor das Qualitätsmanagement und den Bereich Kunst.

„Der Universitätsrat ist sehr gerne einstimmig dem ganz ausgezeichneten Vorschlag von Rektor Georg Schulz gefolgt und ist überzeugt, dass der KUG somit ein hervorragendes Führungsteam zur Verfügung steht“, so Unirats-Vorsitzender Herwig Hösele.

Die aus dem südweststeirischen Preding stammende Marie-Theres Holler hat nach dem Abschluss einer Lehre für Bau- und Möbeltischlerei ein Architekturstudium an der Technischen Universität Wien absolviert und ist Ziviltechnikerin. Als solche hat Holler ein eigenes Architekturbüro betrieben, bevor sie ihren beruflichen Fokus verstärkt auf das Kulturmanagement legte. Projektentwicklung und -steuerung für Kulturbauten (Kunstdepot, Wien Museum, Neubau eines Römermuseums) sowie mehrere Kultur- und Infrastrukturprojekte für die Akademie der Wissenschaften sind hier ebenso zu nennen wie die Gesamtorganisation und Abwicklung des Kulturfestivals „regionale 08“ für die steirische Landesregierung. Nebenberuflich hat Marie-Theres Holler mehrere Jahre den elterlichen Fischzuchtbetrieb geleitet und neu am Markt positioniert.