Zurück zur Übersicht

VIVE LA FRANCE!

Ralf Weikert; Foto: Johannes Gellner

Unter der Leitung von Ralf Weikert begibt sich das Orchester der Kunstuniversität Graz auf eine Reise durch hundert Jahre französischer Musik. Zu hören ist das Duo Antón & Maite mit Poulencs Konzert für zwei Klaviere, umrahmt von symphonischen Werken Ravels und Berlioz`.

aktualisiert am:

DO 07.11.2019, 19.30 UHR
CONGRESS GRAZ, STEFANIENSAAL
18.45 UHR: PROLOG IM SAAL – Wissenswertes zu Werken und Aufführung


Frankreich zwischen 1830 und 1930 – hundert Jahre Musik: Hector Berlioz erzählt in seinem Schlüsselwerk (s)ein abgründiges Liebesdrama, Maurice Ravel lässt eine kleine spanische Prinzessin tanzen und Francis Poulenc verbeugt sich tief und humorvoll vor Wolfgang Amadé Mozart.

Zuletzt war der international hoch renommierte Dirigent Ralf Weikert nach exakt fünf Minuten Bedenkzeit für den erkrankten Ivor Bolton eingesprungen, um das KUG-Orchester zu dirigieren. Für dieses Studienjahr konnte er erneut gewonnen werden, um zum Start der Orchestersaison die KUG-Studierenden auf seine intensive und motivierende Weise mit dem französischen Repertoire vertraut zu machen.

Als Solist_innen sind in diesem Konzert Antón Dolgov Vikulov und Maite Leon Ruiz zu erleben. Die beiden aus Spanien stammenden Pianist_innen studieren an der Kunstuniversität Graz Klavier-Duo bei Sivan Silver und Gil Garburg. Sie zählen, wie zahlreiche prominente Preise und internationale Engagements beweisen, bereits heute zu den prominentesten Duos ihres Heimatlandes.

Das Programm im Detail:

Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte
Francis Poulenc Konzert für 2 Klaviere d-Moll
Hector Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Klavier: Antón Dolgov Vikulov & Maite Leon Ruiz
Orchester der Kunstuniversität Graz
Dirigent: Ralf WEIKERT

Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa, Zentralkartenbüro Graz (0316/830255)