ARTikulationen. Ein künstlerisches Forschungsfestival

Alfred Brendel; Foto: Johannes GellnerdownloadFoto: Johannes Gellner
Fotos | Videos | 1 von 2 | weiter >

ARTikulationen. Ein künstlerisches Forschungsfestival

erstellt am 26. September 2017

Über zweieinhalb Tage wird beim Festival ARTikulationen der Kunstuniversität Graz in der Burggarten-Orangerie und im Palais Meran künstlerische Forschung erlebbar gemacht. Als Keynote Speaker sind drei weltbekannte Künstlerpersönlichkeiten vor Ort: Alfred Brendel, Georg Friedrich Haas und George Lewis.

5.–7. Oktober 2017
Orangerie im Burggarten (5. Oktober)
Florentinersaal im Palais Meran (6.–7. Oktober)
Eintritt frei

Das zweieinhalbtägige künstlerische Forschungsfestival ARTikulationen ist ein Pionierformat der Künstlerisch-Wissenschaftlichen Doktoratsschule (KWDS) der Kunstuniversität Graz, bei dem das besondere Moment der künstlerischen Forschung für das Publikum erlebbar wird: hörbare Ergebnisse, die durch eine methodisch fundierte Dynamik zwischen Kunst und Wissenschaft erreicht werden.

Mit Alfred Brendel, Georg Friedrich Haas und George Lewis sind drei weltbekannte, prägende Musikerpersönlichkeiten und Denker als Hauptredner vor Ort. George Lewis wird seinen Vortrag mit einer Version seines Stücks für Solist und interaktiven Flügel verbinden.

Die Beiträge der ARTikulationen setzen sich aus verschiedenen Formaten, wie Keynotes, Lecture Recitals, Gastvorträgen, Posterpräsentationen und einer Diskussionsrunde zu Praktiken künstlerischer Forschung zusammen. Die Förderung junger künstlerisch-wissenschaftlicher ForscherInnen steht dabei ebenso im Vordergrund wie der Austausch mit und zwischen renommierten ExpertInnen. Als Besonderheit wirken in diesem Jahr die beiden wichtigsten europäischen Einrichtungen zur künstlerischen Forschung in der Musik – das Orpheus Institut (Ghent) und das Inter Arts Centre der Lund Universität (Malmö) – mit Lecture-Recitals zweier Doktorandinnen und im Round Table mit.

Künstlerische Forschung

Die künstlerische Forschung ist ein derzeit intensiv diskutiertes, anspruchsvolles und innovatives Feld des Erkenntnisgewinns, das künstlerische Praxis mit wissenschaftlicher verbindet. Zentral sind dabei anspruchsvolle künstlerische Experimente zu musikalischen und anderen Fragen, die systematisch in Zwiesprache mit Reflexion, Analyse und weiteren wissenschaftlichen Verfahren gebracht werden.

Detailprogramm und weitere Informationen: doctorartium.kug.ac.at/deutsch/artikulationen.html



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*