Das IEM wird 50

MUMUTH in Veranstaltungsbeleuchtung; Foto: KUG/WenzeldownloadFoto: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Das IEM wird 50

erstellt am 02. Juli 2015

Konferenzen, Konzerte und Installationen des Institutes für Elektronische Musik und Akustik (IEM) an der Kunstuniversität Graz im Jahr 2015

ICAD
06. – 11. O7.2015
MUMUTH, ESC medien kunst labor, Forum Stadtpark Graz

 

Das IEM startet den Programmreigen zu seinem 50-Jahre-Jubiläum mit der ICAD Konferenz. Von 06. bis 11. Juli wird dabei Sonifikation durch ein Begleitprogramm aus zwei Konzerten und einer Ausstellung mit Installationen auch für das öffentliche Publikum erlebbar gemacht.

Die ICAD (International Conference on Auditory Display) ist die internationale Konferenz, in deren Rahmen  Forschungsergebnisse der Sonifikation ausgetauscht werden.  In Zeiten stark wachsender Datenmengen stehen auch WissenschafterInnen zusehends vor der Aufgabe, neue Möglichkeiten der Datenanalyse zu finden. Sonifikation nutzt dabei die Fähigkeiten des menschlichen Gehörs, große Mengen an Information zu verarbeiten, und bildet Daten – analog zu Grafiken – akustisch ab (sprich:  in auditory displays). Parallel zum wissenschaftlichen Programm (einer Kooperation mit der Technischen Universität Graz) veranstaltet die Kunstuniversität Graz dabei zwei öffentliche Konzerte und eine Ausstellung im ESC medien kunst labor. Zu hören sind dabei verschiedenste akustisch repräsentierte Daten: von biologischen Prozessen über soziale Netzwerke bis hin zu abstrakter Mathematik. 

 

ICAD Begleitprogramm

ICAD in space. Installationen: 08.-11.07.2015, 14:00-19:00 (Eröffnung am 07.07.2015, 20:00), ESC medien kunst labor. 

ICAD Soundnight, Konzert: 08.07.2015, 20:30, Forum Stadtpark Graz

ICAD in space, Konzert: 09.07.2015, 20:00, MUMUTH
          

 

Schwerpunkt 50 Jahre IEM im Herbst

Vor Semesterstart findet im September die ICSA’15 (International Conference on Spatial Audio, 18.-20.09.) und die Lange Nacht der Ambisonischen Konzerte statt. Für die Öffentlichkeit gibt es an diesem Wochenende die Möglichkeit, einen Blick hinter die technischen Kulissen der Elektronischen Musik zu werfen. Im Oktober und November werden an drei Grazer Spielstätten – Kasemattenbühne, Helmut-List-Halle und MUMUTH – künstlerische Werke präsentiert.

 

ICSA’15 (International Conference on Spatial Audio)
Fr. 18.–So. 20.09.2015, Kunstuniversität Graz

 

Ö1 Live-Übertragung im Rahmen der Langen Nacht der Ambisonischen Konzerte
Fr, 18.09.2015, 19:30, MUMUTH

 

ICSA’15 goes public, ein Blick hinter die Kulissen
So. 20. 09.2015, ab 15:00, MUMUTH

 

Pure Music – Konzerte elektroakustischer Musik
Vintage-Lautsprecher Konzerte auf der Schlossbergbühne Kasematten mit KomponistInnen aus Österreich in Kooperation mit musikprotokoll und steirischer herbst
Fr. 09.– So,.11.10.2015, jeweils 13:00 -17:00, Schlossbergbühne Kasematten

 

Hohlraumstrahlung „la radiazione di corpo nero“ von Teresa Carrasco (Uraufführung) für Klavier und Live-Elektronik, Auftragswerk von KUG-IEM
Sa. 10.10.2015, Helmut-List-Halle

 

Signale Graz 1011 „50 Jahre IEM“
Do. 05.11.2015, 19:30, MUMUTH

 

Rückfragen: press(at)kug.ac.at


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*