Die Kunstuniversität Graz trauert um Hertha Weber

downloadFoto: privat
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Die Kunstuniversität Graz trauert um Hertha Weber

erstellt am 23. Oktober 2017

(25.12.1931-11.10.2017)

Die 1931 im oberösterreichischen Gallspach geborene Pianistin Hertha Weber war ab 1964 Lehrbeauftragte für Klavier an der damaligen Akademie für Musik und darstellende Kunst Graz; zunächst in der Abteilung für Kirchenmusik, danach auch in der Abteilung für Musikerziehung. Zuvor hatte sie bereits als Klavierlehrerin bei den Wiener Sängerknaben, sowie als musikalisch-technische Assistentin im Elektroakustischen Studio der Akademie für Musik und darstellende Kunst Wien gewirkt. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit in Europa war Hertha Weber auch in zahlreichen Rundfunkaufnahmen zu hören, für die Österreichische Phonothek spielte sie eine Langspielplatte ein. 1973 wurde sie zur außerordentlichen, 1979 zur ordentlichen Hochschulprofessorin ernannt. Hertha Weber emeritierte mit 30. September 2000. An der Kunstuniversität Graz trauern KollegInnen wie ehemalige Studierende um eine hoch geschätzte Künstlerin und engagierte Pädagogin.


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*