J. A. HASSE: SEMIRAMIDE

Szenenbild aus "La Semiramide Riconosciuta" von J. A. Hasse; Foto: KUG/WenzeldownloadFoto: KUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 4 | weiter >

J. A. HASSE: SEMIRAMIDE

erstellt am 25. April 2014

Zweimal gelangt die Opera seria in drei Akten von Johann Adolph Hasse im MUMUTH zur Aufführung.

Im Rahmen einer Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Leipzig wird die Oper in ihrer Fassung von Graz und Leipzig 1746 gezeigt. Als Sängerinnen und Sänger fungieren, ebenso wie an den Instrumenten des Barockorchesters, Studierende beider Hochschulen. Die Gesamtleitung liegt bei Susanne Scholz, Professorin für Barockvioline an der KUG. Dank ihr konnte dieses Projekt Realität werden:
 
"Und dies mit der Oper  ,La Semiramide Riconosciutaʻ  vom damals höchst berühmten Johann Adolf Hasse, der genau dieselbe Reise angetreten hat wie ich: die Oper wurde 1746 in Graz aufgeführt und von der selben fahrenden Theatertruppe der Mingottis wenige Monate später auch in Leipzig auf die Bühne gebracht.", freut sich Scholz.

Die Aufführungen finden am 30.4.2014 und am 01.05.2014 um jeweils 19.00 Uhr im György-Ligeti-Saal des MUMUTH in der Lichtenfelsgasse 14 statt.
Vor beiden Terminen wird um 17.45 Uhr eine Werkeinführung im Proberaum des MUMUTH angeboten, bei der Susanne Scholz, Gudrun Rottensteiner, Niels Badenhop und einige Mitwirkende die Besonderheiten dieser Produktion erläutern werden .

J. A. HASSE: SEMIRAMIDE
Veranstaltet von der Gesellschaft der Freunde der KUG

Vorstellungen:
Mittwoch, 30.04.2014, 19.00 Uhr
Donnerstag, 01.05.2014, 19.00 Uhr

Ort: MUMUTH, György-Ligeti-Saal, Lichtenfelsgasse 14, 8010 Graz
Karten: Zentralkartenbüro, Abendkasse
Weitere Infos: Tel: 0316/389-1330 ; abo@kug.ac.at


Semiramide: Joowon CHUNG (Leipzig)
Ircano: Robert McFARLANE (Leipzig)
Scitalce: Senem DEMIRCIOGLU (Graz)
Mirteo: Clarissa THIEM (Leipzig)
Tamiri: Elsa DREISIG (Leipzig)
Sibari: Hannah BERENSEN (Leipzig)
Sprecher: Stephan HIRSCHPOINTNER (Graz)

Barockorchester der Fachrichtung Alte Musik der HMT Leipzig
mit Studierenden der KUG – Institut Alte Musik und Aufführungspraxis

Barockgestik: Sigrid T‘HOOFT
Ausstattung: Niels BADENHOP
Musikalische Leitung und Gesamtleitung: Susanne SCHOLZ




Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*