JazzCompGraz 2017 Finalkonzert und Preisvergabe

Ed Partyka; Foto: Alexander WenzeldownloadFoto: Alexander Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

JazzCompGraz 2017 Finalkonzert und Preisvergabe

erstellt am 08. November 2017

Fr., 17.11.2017, 19.00 Uhr MUMUTH, György-Ligeti-Saal

Als Höhepunkt des internationalen Kompositionswettbewerbes JazzCompGraz 2017 war am 17. November das Finalkonzert im MUMUTH zu erleben. Aus insgesamt 52 eingesandten Werken wurden die Kompositionen von 10 KomponistInnen ausgewählt. Diese wurden am Abend durch das KUGJazzOrchester unter der Leitung von Ed Partyka zur Uraufführung gebracht. Im Anschluss gab die Jury direkt vor Ort die GewinnerInnen bekannt:


1. Preis: Cinzia Catania - "Anatomy of Melancholy"
2. Preis: Gabriele di Franco - "Aspetta"
3. Preis: Tobias Hoffmann - "Unforseen Fantasy"
Spezialpreis für Komponistinnen: Anna-Lena Schnabel - "Toy"
Publikumspreis: Cinzia Catania - "Anatomy of Melancholy"


Jury:
Michael Abene (US) - John Hollenbeck (US) - Jörg-Achim Keller (DE) - Ed Partyka (US, Vorsitz)

FinalistInnen:
Anna-Lena Schnabel
Tobias Hoffmann
Gabriele di Franco
Henry Lyysaari
Ursula Reicher
Jakob Helling
Cinzia Catania
Christoph Klenner
Suzan R. Veneman
Luise Volkmann (entschuldigt)

Das Konzert wurde außerdem für eine CD-Produktion aufgenommen. Der fertige Tonträger wird am 24. Jänner 2018 beim abo@MUMUTH „Showdown: Renaissance meets Jazz“ präsentiert.

www.jazzcompgraz.com



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*