Lucie Prod'homme bei signaleGRAZ

downloadPressebild Lucie Prod'homme [c] Jean-Marc Vidal
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Lucie Prod'homme bei signaleGRAZ

erstellt am 30. Oktober 2017

Mit einem Konzert am 10. November 2017 und einer Masterclass stellt die Reihe signaleGRAZ an der Kunstuniversität Graz die Musik der französischen Komponistin Lucie Prod'homme in den Mittelpunkt.

Freitag, 10. November 2017, 19.45 Uhr
MUMUTH (György-Ligeti-Saal)
(SignaleGRAZ-Lecture "Composing Silence": 18.00 Uhr)


In Lucie Prod'hommes Musik zeigt sich ein sehr bewusster Umgang mit musikalischem Material und eine genaue Kenntnis der Avantgarde des 20. und 21. Jahrhunderts, die – hörbar etwa im Werk Morton Feldmans – mit völlig neuen Formen der Zeitgestaltung experimentierte.

In ihrer Werkserie Leçon du Silence werden verschiedene Facetten der Beziehung zwischen elektroakustischem Klang und Stille ausgelotet. Diese bilden eine musikalische Einheit, die bei der Dauer von ca. einer Stunde eine fulminante Wirkung entfaltet. Die räumliche Klangverteilung wird die Komponistin bei ihrem signale-Konzert am 10. November auf der Mehrkanalanlage des MUMUTH live steuern.

Lucie Prod'homme hält eine Professur für elektroakustische und instrumentale Komposition am CRR in Perpignan und hat sich zuvor am MIM in Marseille mit der Entwicklung von neuen, im elektronischen und instrumentalen Bereich anwendbaren Analysekonzepten beschäftigt. Resultate dieser Arbeit wird Lucie Prod'homme anhand von Werken von Claude Debussy, Henri Dutilleux und Guy Reibel schon am Donnerstag, 9. November 2017, im Rahmen einer SignaleGRAZ-Masterclass für die Kunstuniversität Graz im CUBE des IEM (Inffeldgasse 10/3) präsentieren. Titel der Masterclass: „Unités Sémiotiques Temporelles (UST) - a method of musical analysis"

Weitere Infos unter:
signale.kug.ac.at
iem.at
lucieprodhomme.fr

Rückfragen an presse@kug.ac.at


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*