Mahler 5

Philipp Scheucher; Foto: Christian Jungwirth (BIGSHOT)downloadFoto: Christian Jungwirth (BIGSHOT)
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Mahler 5

erstellt am 11. März 2016

Mit seiner 5. Symphonie dringt Gustav Mahler wie nie zuvor in innere Abgründe vor und stürzt die Zuhörer in ein Wechselbad der Gefühle. Kontrastierend dazu bieten die Studierenden der Kunstuniversität Graz am 17. März im Stefaniensaal ein Klavierkonzert von W. A. Mozart. Solist ist Philipp Scheucher.

17. Marz 2016, 19.30 Uhr
Stefaniensaal, Grazer Congress

 

Mozart sagt über sein Klavierkonzert: „Die Concerten sind eben das Mittelding zwischen zu schwer und zu leicht – sind sehr brillant – angenehm in die ohren ..." Als Solist in diesem Abonnement-Konzert ist der bereits vielfach ausgezeichnete junge Pianist Philipp Scheucher zu erleben, der an der Kunstuniversität Graz bei Markus Schirmer studiert.

 

Im Kontrast dazu steht Mahlers 5. Symphonie, mit der er in innere Abgründe vordringt wie nie zuvor – ein Wechselbad der Gefühle, eine gigantische Filmmusik ohne Film. Es dirigiert Marc PÍOLLET.

 

Das Konzertprogramm im Detail:

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
Gustav Mahler: 5. Symphonie cis-Moll

 

Philipp SCHEUCHER – Klavier
Orchester der KUG
Dirigent: Marc PÍOLLET

 

Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255)

 

 


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*