ÖH-Wahlen 2017: Wollen heißt wählen!

Fotos | Videos | 1 von 1 |

ÖH-Wahlen 2017: Wollen heißt wählen!

erstellt am 16. Mai 2017

Von 16. bis 18. Mai finden österreichweit wieder die ÖH-Wahlen statt.

Was ist die ÖH?

Die ÖH ist DEINE Interessensvertretung auf mehreren Ebenen: es gibt die Studienvertretung (StV), die mit deinem Studium zu tun hat und somit ganz nah an dir dran ist. Darüber gibt es die Hochschulvertretung (HV), welche sich um Belange für die Studierenden an der jeweiligen Universität kümmert. Schließlich gibt es die Bundesvertretung (BV), die österreichweit die Studierenden vertritt. Alle Vertreter_innen dieser Ebenen kannst du direkt wählen.

 

Was tut die ÖH?


Je nach Ebene kümmert sich die ÖH um verschiedene Probleme mit denen Studierende konfrontiert sind.


Die Studienvertretung vertritt euch gegenüber Lehrenden an den Instituten, wirkt bei der Gestaltung des Studienplans mit und sorgt sich auch um die Vernetzung der Studierenden untereinander.


Die Hochschulvertretung vertritt jene Studiengänge, welche keine eigene StV haben, und vertritt alle Studierenden gegenüber der Universität. Deswegen sitzen Studierende beispielsweise auch im Senat. Darüber hinaus kümmert sich die Hochschulvertretung um allgemeine Anliegen der Studierenden, organisiert Workshops, Vorträge, Konzerte und fungiert auch als Beratungs- und Servicestelle.


Die Bundesvertretung vertritt die Studierenden österreichweit gegenüber Ministerien oder auch das österreichische Parlament. Dort kümmert man sich um hochschulspezifische Gesetzesänderungen oder allgemeine Verbesserungen der Lehr- und Lebensqualität der Studierenden innerhalb der Gesellschaft.

 

Alle Studierenden, die bis zum 28. März dieses Jahr ihren ÖH-Beitrag eingezahlt haben und im Wähler_innenverzeichnis aufscheinen, sind berechtigt an dieser Wahl teilzunehmen. Ihr könnt somit direkt eure Studierendenvertretung (StV), Universitätsvertretung (UV) und die österreichweite Bundesvertretung (BV) wählen.

 

Alle Wahlvorschläge, Kandidatinnen und Kandidaten sowie weitere Informationen zur Wahl findet ihr hier: oeh.kug.ac.at

 

An der KUG könnt ihr an den Wahltagen an 3 Standorten (Dienstag/Mittwoch 09:00-18:00 und Donnerstag 09:00-15:00) eure Stimmen abgeben: Brandhofgasse 21 (Neubau), Reiterkaserne und in Oberschützen.

 

Warum sollte man wählen gehen?

 
Zitate von KUG-Personen:

 
„Für die Uni wünsche ich mir ein Miteinander aller und alle die sich das auch wünschen, die sollen auch wählen.“
Univ.-Prof. Strenger (Schauspiel)

 

„Wenn ihr Demokratie wollt, wenn ihr’s gut findet, dass es eine Menge von Studierenden gibt, die sich hochschulpolitisch engagieren, dann geht’s hier zu ÖH-Wahl.“
Senatsvorsitzender Univ.-Prof. Wolfgang Hattinger

„Für uns an der Kunstuniversität Graz ist die ÖH ein ganz wichtiger Partner. […] Dafür braucht es auf der einen Seite Studierende die sich engagieren und auf der anderen Seite aber auch die Legitimation dieser Studierenden durch die Wahl.  Also gute Services für die Studierenden zu wollen, heißt wählen.“ Leiter des Studiencenters Dr. Harald Lothaller


„[…] die kreative Kraft und der innovative Geist sind ganz wichtig für ein Leben und ein Weiterentwickeln an Universitäten. Und es ist daher wichtig zur Wahl zu gehen und die HochschülerInnenschaft zu unterstützen und ihnen auch eine hohe und breite Legitimation zu geben.“ Rektorin Dr. Elisabeth Freismuth


„Eine gut funktionierende Universität lebt davon, dass Lehrende, Funktionäre, Studierende gut zusammenarbeiten. Daher ist es wichtig, dass die Studierenden sich einbringen und eine Möglichkeit davon ist, dass sie an den ÖH-Wahlen teilnehmen und dann sehr stark und gut vertreten sind.“
Prof. Gerhard Freiinger


„Wenn Wahlen vor der Tür stehen (spricht) man von der demokratischen Pflicht jedes Bürgers und ich finde es auch ein ganz tolles Recht, das man hat. […] Und wer etwas will, der sollte auch wählen gehen.“
Vorsitzende des Universitätsrats Dkfm. Wilhelmine Goldmann


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*