Phil Collins ist Ehrendoktor der Kunstuniversität Graz

Phil Collins wird KUG Ehrendoktor; Foto: Johannes GellnerdownloadFoto: Johannes Gellner
Fotos | Videos | 1 von 21 | weiter >

Phil Collins ist Ehrendoktor der Kunstuniversität Graz

erstellt am 23. Mai 2019

Am Mittwoch, 22. Mai 2019 nahm Phil Collins im Rahmen eines Konzertes, das seine Bläser-Section The Vine Street Horns mit KUG-Studierenden vereinte, die Ehrendoktorwürde der Kunstuniversität Graz entgegen. „Ein besonderer Moment in der Geschichte der Universität“, wie der geschäftsführende Vizerektor Eike Straub betonte.

Rektorat und Senat der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (KUG) haben auf Initiative des Instituts Jazz beschlossen, zum ersten Mal in der Geschichte des Hauses, ein Ehrendoktorat zu vergeben. Dieses erging gestern, am 22. Mai 2019, für seine großen Verdienste im für die KUG wesentlichen Bereich der Jazz- und Popularmusik an den Sänger, Perkussionisten, Komponisten und Songwriter Phil Collins. Es ist die erste Ehrendoktorwürde einer europäischen Universität für Collins. Weltweit teilt die KUG sich diese exklusive Verbindung mit dem Künstler mit einer einzigen weiteren Kunstuniversität: dem berühmten Berklee College of Music in Boston.

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde fand im Rahmen eines Konzertes des KUG JazzOrchesters gemeinsam mit den „Vine Street Horns“ statt. Unter dem Namen „The Vine Street Horns“ tritt Phil Collins` exklusive Bläser-Sektion auf, dieser gehört auch der zweifache Grammy-Preisträger Luis Bonilla an, der an der Kunstuniversität Graz eine Professur für Jazzposaune inne hat. Gemeinsam mit den KUG-Studierenden und Phil Collins‘ musikalischem Direktor Brad Cole interpretierten sie „The Music of Phil Collins“ mit Arrangements von Songs wie „Invisible Touch“ oder „In The Air Tonight“.


„Sie haben nicht nur den Musikstil EINER Generation und EINES Genres geprägt, sondern Ihr Wirken strahlt prägend und inspirierend über Jahrzehnte in die Vergangenheit und ohne Zweifel auch weit in die Zukunft. Sie füllen mühelos die größten Konzerthallen dieser Welt, aber Sie kommen auch in unser kleines Theater im Palais mit seinen knapp 120 Sitzplätzen, um sich im kleinsten, fast intimen Rahmen mit denen zu beschäftigen, deren Idol Sie sind und die von Ihnen lernen wollen.“
So Eike Straub, geschäftsführender Vizerektor der Kunstuniversität Graz in seiner Begrüßung

The whole world knows Phil Collins as one of the most famous pop-singers, composers and producers. Less known are his activities in Jazz. And that is a subject of great interest for an institution like our university, which includes one of the oldest Jazz-education-Institutes in the world, as well as a very productive Institute for Jazz- and Popular-Music-Research. … And in fact, there are just few musicians in the world, who have succeeded in both fields – Pop and Jazz – on the highest level. Phil Collins is one of them. So Wolfgang Hattinger, Vorsitzender des Senats der Kunstuniversität Graz, in seiner Laudatio.

Zum Ehrendoktorat der KUG für Phil Collins

Der britische Musiker Phil Collins gilt als einer der international erfolgreichsten Künstler im Bereich des Jazz und der populären Musik. Insgesamt wurde Collins mit bisher sieben Grammys ausgezeichnet, damit zählt er zu jenen maximal zehn Persönlichkeiten weltweit, die sich derart erfolgreich über Jahrzehnte im internationalen Musikbusiness bewegen.

Stilistisch ist der beeindruckend vielseitige Sänger, Perkussionist, Komponist und Songwriter ebenso versiert im Jazz wie im Pop und einschlägigen Crossover- Bereichen zuhause. Dabei hat Phil Collins einen spezifischen Sound geprägt, ein Klangbild, das von ihm über alle Genres hinweg entwickelt und geformt wurde. Collins zählt somit zu den prägenden Persönlichkeiten jener internationalen Szene, für die die Kunstuniversität Graz und ihr Institut Jazz ausbilden.

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz beheimatet das europaweit erste selbstständige Institut zur Jazzausbildung auf akademischem Niveau. Dessen Gründung im Jahr 1965 war Pionierarbeit und von einer visionären Bereitschaft zur Entgrenzung getragen: einer großen Lust am Blick über den Tellerrand. Auf Basis dieser Tradition wurde das Institut Jazz der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, wie regelmäßige international hochrangige Auszeichnungen illustrieren, zu einer der weltweit wichtigsten universitären Ausbildungsstätten im Bereich des Jazz.

In einem von Vielfalt, Offenheit und Mut zur Entgrenzung geprägten Zugriff auf Kunstschaffen, Lehre und Forschung begegnen sich der Künstler Phil Collins und die Kunstuniversität Graz. Eine persönliche Verbindung entstand über das Institut Jazz, dessen Zusammenarbeit mit Phil Collins in Zukunft weiter vertieft werden soll.


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*