Schlafes Bruder

organ@MUMUTH: Foto: Alexander WenzeldownloadFoto: Alexander Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Schlafes Bruder

erstellt am 27. April 2016

Orgel- und Schauspielstudierende begeben sich am 4. Mai im György-Ligeti-Saal des MUMUTH auf die Suche nach der Faszination der "Klangstürme" in Robert Schneiders Romanbestseller. Das Konzert ist zugleich die Eröffnung des Grazer Orgelfrühlings.

04. Mai 2016, 19.30 Uhr
MUMUTH, György-Ligeti-Saal, Lichtenfelsgasse 14
19.00 Uhr Einführungsgespräch in der MUMUTH Lounge (2. Stock)



Mit „Schlafes Bruder“ bietet die Kunstuniversität Graz ein einmaliges Konzerterlebnis. Neue Orgeltöne folgen der in Robert Schneiders gleichnamigem Buch formulierten Vision einer absoluten Musik. Im Konzertabend „Schlafes Bruder“ nimmt die Kunstuniversität die Herausforderung an, diesem literarischen Bild mit realen Klängen zu folgen. Im Zentrum des Programms steht die Orgel, als „Königin der Instrumente“ auch bei Schneider von zentraler Bedeutung. Alternierend mit literarischen Kostproben wird sie eine Ahnung ihrer eindrucksvollen Möglichkeiten vermitteln. Das Konzert „Schlafes Bruder“ im innovativen abo@MUMUTH präsentiert die Orgel dabei als hochmodernes Instrument, dessen klangliche Potenziale schon alleine deshalb überraschen, weil sie im wahrsten Sinne des Wortes noch nie dagewesen sind.  

Magdalena WABITSCH – Schauspiel
Aleksej VYLEGZHANIN – E-Orgel

Raum/Kostüm: Priska PETAU (Studierende Bühnengestaltung)

Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255


Weitere Konzerte im Grazer Orgelfrühling:


Aus Kroatien

11. Mai 2016, 20.00 Uhr
Herz Jesu Kirche

Orgelkonzert

Ljerka Oĉić, Orgel

  • Franjo Dugan: Toccata g, Preludij i fuga G
  • Anonimus: Elevazione F - Adagio G - Allegro C
  • Albe Vidakovic: Fantazija i fuga f
  • Franjo Lucic: Elegija
  • Boris Papandopulo: Toccata chromatica
  • Davorin Kempf: Fantazija (1991)

-----------------------------------------

Max Reger zum Gedenken

18. Mai 2016, 20.00 Uhr
Herz Jesu Kirche

Studierende von Karin Tafeit und Ulrich Walther, Orgel

 

  • Johann Sebastian Bach: Präludium h-Moll BWV 544
  • Max Reger: »Melodia« aus 12 Stücke op. 59/5

Tjasa Drovenik

  • BACH: Fuge op. 46-2

Constanze Hochwartner

  • César Franck: Pièce héroique

Elisaveta Sharton

 

  • Marcel Dupré: Präludium und Fuge g-Moll op.7/3

Peter Heinrich

 

  • Max Reger: Fantasie und Fuge op.135b

Mikolaj Ciombor

 

  • Louis Vierne: »Allegro« aus der 2. Symphonie op.20

Jakov Spevec

-----------------------------------------

Aus Oper und Ballet

25. Mai 2016, 20.00 Uhr
Herz Jesu Kirche

Manfred Tausch, Orgel

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Ouverture zu »Die Zauberflöte«
  • Carl Maria von Weber: Ouverture zu »Der Freischütz«
  • Gioachino Rossini: Ouverture zu »Die diebische Elster«
  • Richard Wagner: Ouverture zu »Tannhäuser«
  • Piotr Iljitsch Tschaikovsky: aus dem Nussknacker: Ouverture miniature, Tanz der Zuckerfee, Arabischer Tanz, Chinesischer Tanz, Blumenwalzer
  • Johann Strauß Sohn: Kaiserwalzer

 


Information und Kartenreservierung Orgelfrühling

0316 389-3060, www.orgelfruehling.at


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*