Weltspitzenpreise

downloadLevon AVAGYAN [c] Aleksey Vylegzhanin
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Weltspitzenpreise

erstellt am 13. September 2017

Laufend reüssieren Studierende und AbsolventInnen der Kunstuniversität Graz bei internationalen Wettbewerben, mit Stolz bemüht sich die Universität, die teils spektakulären Erfolge zu sammeln. Zum Start der neuen Saison ein kleiner Auszug aus der Liste von Auszeichnungen des letzten Semesters – mit Überraschungen!

Erfolgreiche Pianistinnen und Pianisten

Levon AVAGYAN, Studierender von Milana Chernyavska, gewann im April bei einem der wichtigsten Klavierwettbewerbe überhaupt, dem Internationalen Maria Canals Klavierwettbewerb in Barcelona, den 1. Preis, und alle Sonderpreise, die es im Rahmen des Wettbewerbs zu gewinnen gab (Audition Preis, Concert Preis, MNAC – BARCELONA Preis, recording preis), dazu noch den 1. Preis der unabhängigen Studierendenjury. Er setzte sich mit diesem spektakulären Erfolg gegen 77 andere PianistInnen aus aller Welt durch. Neben einem beachtlichen Geldpreis und verschiedenen Konzerteinladungen nach Spanien und Deutschland (Solo wie mit Orchester) winkte auch die Produktion einer CD. Levon Avagyan arbeitet seit März 2017 auch als Korrepetitor an der Kunstuniversität Graz.        

Dmytro CHONI aus der Klasse von Milana Chernyavska hat bei der Internationalen Piano Campus Competition in Paris den „Prix du Barreau du val d’Oise” gewonnen. Im März reüssierte er beim XX San Sebastian City Internationalen Klavierwettbewerb in Spanien und erhielt den 1. Preis.        

Maja GOMBAČ, Studentin von Markus Schirmer, wurde zur Siegerin des „Internationalen Klavierwettbewerbs Karlovac / Kroatien 2017“ gekürt. Der hochkarätigen Jury gehörten u.a. Vladimir Viardo und Dang Thai Song an.        

Polina SASKO, Studierende von Milana Chernyavska, hat ebenfalls im April den 1. Preis (den „Treviso Preis”) beim 9. Internationalen Klavierwettbewerb „Giovani Musicisti” Citta Di Treviso (Italien) gewonnen. Als Gesamtgewinnerin des Wettbewerbes erhielt Sie neben dem Geldpreis die Einladung im nächsten Jahr ein Solo Recital beim Treviso Musikfestival zu geben.            

Große Preise – von der Kammermusik bis zur Jazzkomposition        

Dominik CAREVIC, Studierender von Paolo Pegoraro, erlangte den 1. Preis bei der Rust International Guitar Competition. Weitere Erfolge von Carevic in jüngster Zeit waren der 2. Preis bei der 3rd Zagreb International Guitar Competition und der 2. Preis bei der 13th Anna Amalia International Guitar Competition of Weimar.

Beim „40th Annual DownBeat Student Music Award“ reüssierten Claudia DÖFFINGER mit ihrer Komposition „White Note Exorcist” als College Winner und Emiliano Sampaio mit „De Norte a Sul” im Bereich College Outstanding Compositions (beides Studierende von Ed Partyka), Veronika GRIESSLEHNER Studierende von Dena DeRose wurde im Bereich College Outstanding Studio Recording ausgezeichnet (Aufnahmeleitung Ulrich Katzenberger).        

Andraž GOLOB, Studierender bei Bertram Egger (Klarinette), konnte sich am 31. Mai 2017 beim 15. Internationalen Musikwettbewerb „Luigi Zanuccoli“ in Italien/Sogliano al Rubicone in der Kategorie F den 1. Preis sichern, er erreichte die Höchstpunkteanzahl von 100 Punkten.        

Das Trio SoloWay, das bei Chia Chou ein Masterstudium absolviert und im April 2017 beim Abonnement-Konzerts „Zusammenspiel_PLUS“ brillierte, hat beim 9. International Competition „Giovani Musicisti - Città di Treviso” in der Sparte Kammermusik den 1. Preis erhalten.        

Garbor VESZELOVSZKI, Trompete, Studierender von Uwe Köller hat beim 11th International Interpretative Competition for Wind Instruments Brno 2017 in der 2. Kategorie den 1. Platz erspielt.     
       
Preise zwischen Kunst und Forschung        

Christof RESSI, Master-Studierender der Computermusik bei Marko Ciciliani, wurde beim „klingt gut! Symposium on Sound“ an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) für das Werk „game_over“ für Klarinette mit Bewegungssensor, Live-Elektronik und Computerspiel mit dem „Student Award for Excellence in the Application of New Technologies in Sound Art and Sound Design“ ausgezeichnet. Das Stück entstand im Rahmen eines vom FWF geförderten PEEK Projekts.       

Andreas TRENKWALDER, Studierender Bachelor Computermusik im 6. Semester, erhielt das diesjährige Hilde-Zach Förderstipendium der Stadt Innsbruck.        

Deok-Vin LEE, Studierender Master Computermusik im 2. Semester, erhielt das 2-monatige Stipendium für Musik des Künstlerhauses Eckernförde.        

Kurzfilmpreis für Schauspiel-AbsolventInnen        

Gregor KOHLHOFER und Magdalena WABITSCH, AbsolventInnen im Bereich Schauspiel, durften sich über die Prämierung des Kurzfilms MATHIAS freuen. Bei­de sind in der beim Festival Diagonale zum besten Kurzfilm gewählten Arbeit von Regisseurin Clara Stern in Hauptrollen zu sehen. (clarastern.at)  
     
Grammy-Nominierung eines Absolventen        

Gernot WOLFGANG, Absolvent der Klasse Jazzkomposition und Arrangement von Heinz Czadek (Abschluss 1987 mit Auszeichnung), der mit seiner Frau Judith Farmer (einer ehemaligen Gastprofessorin der Kunstuniversität Graz) in den USA lebt, stand auf der Grammy-Shortlist: Die jüngste seiner bisher drei bei Albany Records erschienenen Kammermusik-CDs „Passing Through“ wurde 2017 in der Kategorie „Best Classical Compendium“ nominiert.        

Eine Weltmeisterin – im Skispringen    Die italienische Skispringerin Manuela MALSINER, die seit November 2016 durch das EEK Projekt acceleraze von Chia Chou betreut wird, wurde bei den Titelkämpfen Jänner/Februar in Park City (USA) zur Junior Weltmeisterin.    

Rückfragen an presse(at)kug.ac.at



Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*
*

*