Zulassung zum Bachelorstudium Dirigieren

| Foto: © Michael Nier

Die Zulassung zum Bachelorstudium Dirigieren setzt die positive Absolvierung einer Zulassungsprüfung voraus, welche aus drei Teilen besteht. Die positive Absolvierung des einen Teils berechtigt zur Teilnahme am nächsten Teil.  

Die Zulassungsprüfung kann wahlweise entweder

  • im Juni (Anmeldeschluss: 03. Juni) oder
  • im September (Anmeldeschluss: 03. September) [Orchesterdirigieren wird hier nicht angeboten!]

für jedes Studienjahr abgelegt werden.

Bitte führe rechtzeitig zum gewählten Anmeldeschluss die Online-Anmeldung zur Zulassungsprüfung durch. Hier muss auch angegeben werden, welchen Schwerpunkt man wählen möchte (Chordirigieren, Orchesterdirigieren, Musiktheaterkorrepetition). Die Wahl von mehreren Schwerpunkten ist zulässig.

 Ablauf der Zulassungsprüfung:

 

1. Teil: Schriftliche Prüfung:

  • Gehörtest
  • Musiktheorie
  • Instrumentation
  • Analyse
  • Harmonielehre
  • Kontrapunkt

 

2. Teil: Mündlicher Gehörtest:

  • Blattsingen

 

3. Teil: Mündliche Prüfung:

  • Schwerpunktspezifische Überprüfung der Instrumentalkenntnisse am Klavier
  • Überprüfung der dirigentischen Begabung (Vordirigieren des jeweiligen Pflichtprogramms)
  • Lösung von zusätzlichen vom Prüfungssenat gestellten dirigentischen Aufgaben

 

Hier findet sich eine detaillierte Beschreibung der Prüfungsinhalte.

Alle weiteren wichtigen Informationen zum Bachelorstudium Dirigieren finden sich auch im Curriculum.

 

Die Zulassungsprüfung gilt als bestanden, wenn alle Teile positiv absolviert wurden.

 


 

Wichtig: Nach der bestandenen Zulassungsprüfung bist du noch nicht automatisch zum Studium zugelassen – es muss unbedingt persönlich im Studien- und Prüfungsmanagement (Palais Meran, Leonhardstraße 15, EG) die fristgerechte Inskription erfolgen! Siehe hierzu auch "Weg ins Studium"!

Fragen? Anmerkungen? Diese Seite wird vom Welcome Center der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz betreut.