Zulassung zum Bachelorstudium Katholische & Evangelische Kirchenmusik

| Foto: © Johannes Gellner

Die Zulassung zum Bachelorstudium Katholische und Evangelische Kirchenmusik setzt die positive Absolvierung einer Zulassungsprüfung voraus, welcheaus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht.

Führe rechtzeitig zum jeweiligen Anmeldeschluss die erforderliche Online-Anmeldung durch:

  • Wintersemester: 03. Juni oder 03. September
  • Sommersemester: 13. Jänner

Ablauf der Zulassungsprüfung:

 

Theoretischer Teil

a) Gehörtest (z.B. Bestimmen von Taktart, Taktanzahl, Tongeschlecht, rhythmisches und melodisches Diktat, Erkennen von Akkorden etc.) 

b) Theorietest (z.B. Intervallbezeichnungen, Benennen und Bilden von Skalen, Dreiklänge etc.)

Hier findet sich ein Beispieltest

 

Die positive Absolvierung dieses Teils der Zulassungsprüfung gilt als Voraussetzung für die Teilnahme am praktischen Teil der Zulassungsprüfung.

 

Praktischer Teil

  • Partiturspiel einer vorbereiteten vierstimmigen, in vier Systemen notierten Motette
  • Dirigieren dreier vorbereiteter Werke verschiedener Epochen
  • Gesang: Vortrag einer geistlichen Arie und eines Kunstliedes sowie Blattsingen
  • Orgelliteratur: Vortrag einer barocken und einer romantischen Komposition sowie eines Werkes komponiert nach 1930
  • Orgelimprovisation: freies Harmonisieren eines gegebenen Liedes aus dem Gotteslob oder dem evangelischen Gesangsbuch 
  • Klavier: Vortrag dreier Stücke verschiedener Epochen

Details zu den Prüfungsanforderungen finden sich hier sowie im Curriculum.

 

Die Zulassungsprüfung gilt als bestanden, wenn beide Teile positiv absolviert worden sind.

 


 

Wichtig: Nach bestandener Zulassungsprüfung bist du noch nicht automatisch zum Studium zugelassen – es muss unbedingt persönlich im Studien- und Prüfungsmanagement (Palais Meran, Leonhardstraße 15, EG, 8010 Graz) die fristgerechte Inskription erfolgen! Siehe hierzu auch "Weg ins Studium"!

Fragen? Anmerkungen? Diese Seite wird vom Welcome Center der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz betreut.