GESPRÄCHSKONZERT "Durchaus rhapsodisch". Theodor W. Adorno: Das kompositorische Werk

GESPRÄCHSKONZERT "Durchaus rhapsodisch". Theodor W. Adorno: Das kompositorische Werk

erstellt am 06. November 2017

Die Institute 1, 2 und 14 laden zum Gesprächskonzert und zur Buchpräsentation "Durchaus rhapsodisch". Theodor Wiesengrund Adorno: Das kompositorische Werk am Mittwoch, 6. Dezember 2017 um 17.00 Uhr in den "Kleinen Saal".

Gespräch und Buchpräsentation mit Gabriele GEML und Han-Gyeol LIE

Moderation: Andreas DORSCHEL

Stefanie PRENN - Violoncello

Han-Gyeol LIE - Klavier

 

»Durchaus rhapsodisch« – so beginnt eine Fragment gebliebene Cello-Sonate des jungen Theodor Wiesengrund; eine Vortragsanweisung, die ebenso auch das Formprinzip des später unter dem Namen Adorno weithin bekannt gewordenen Philosophen umreißen könnte. Im Zentrum des Buches steht der eher fremd gebliebene Musiker und Komponist, der 1925 bei Alban Berg und Eduard Steuermann in Wien studierte und bis ins Jahr 1946 eine Reihe von Werken schuf, die sich mit Adornos Namen noch kaum verbinden: Liederzyklen und Kammermusik, Klavierstücke, ein Opernlibretto und Orchesterwerke.

 

 

 


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*



*
*


Weitere Artikel: