inSonic 2018: Algorithmic Spaces - ZKM + ALMAT

Fotos | Videos | 1 von 1 |

inSonic 2018: Algorithmic Spaces - ZKM + ALMAT

erstellt am 07. Dezember 2018

The IEM-based artistic research project "Algorithms that Matter" (Almat;
FWF AR 403-GBL) collaborates with the Center for Art and Media (ZKM)
Karlsruhe in this year's "inSonic" festival (07—08.12.). Titled
"Algorithmic Spaces", David Pirrò and Hanns Holger Rutz present a new
piece of their improvisation duo "Anemone Actiniaria" on the 43 channels
loudspeaker system of ZKM's Kubus, and organise a symposium with talks
by Tom Mudd, David Pirrò, Jonathan Reus (currently guest artist at
Almat), and Hanns Holger Rutz. The concert includes works by Ya-Wen Fu,
Tom Mudd, Mark Pilkington, and Florian Hartlieb, selected through an
open call, and installations by Louise Harris und Wilf Amis.
"Algorithmic Spaces" looks at the relationship between space and
spatiality and the algorithmic.

zkm.de/en/event/2018/12/insonic-2018-algorithmic-spaces

- - -

Das am IEM angesiedelte künstlerische Forschungsprojekt "Algorithms that
Matter" (Almat; FWF AR 403-GBL) kooperiert mit dem Zentrum für Kunst und
Medien (ZKM) Karlsruhe beim diesjährigen "inSonic" Festival (07—08.12.).
Unter dem Titel "Algorithmic Spaces" präsentieren David Pirrò und Hanns
Holger Rutz ein neues Stück des Improvisionsduos "Anemone Actiniaria"
auf dem 43-Kanal Lautsprechersystem des ZKM Kubus und gestalten einen
Symposiumsblock mit Vorträgen von Tom Mudd, David Pirrò, Jonathan Reus
(derzeit Gastkünstler von Almat) und Hanns Holger Rutz. Für das Konzert
wurden auf Basis eines Open Calls Stücke von Ya-Wen Fu, Tom Mudd, Mark
Pilkington und Florian Hartlieb ausgewählt und Installationen von Louise
Harris und Wilf Amis. "Algorithmic Spaces" untersucht den Zusammenhang
von Raum und Räumlichkeit mit dem Algorithmischen.

zkm.de/de/veranstaltung/2018/12/insonic-2018-algorithmic-spaces


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*



*
*