The Turn of the Screw

Probenausschnitt aus 'The Turn of the Screw'; Foto: Alexander WenzeldownloadFoto: Alexander Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 1 |

The Turn of the Screw

erstellt am 31. Mai 2016

Oper von Benjamin Britten nach einer Novelle von Henry James

Premiere am Samstag, 11.06.2016, 19.00 Uhr
Weitere Aufführungen: 13., 15., 17., und 19.06.2016, jeweils 19.00 Uhr
György-Ligeti-Saal, MUMUTH, Lichtenfelsgasse 14

In Benjamin Britten's Oper greift das Grauen Raum - und am Ende, soviel ist sicher, ist eine Person tot.  Es spielt das Opernorchester der KUG unter der Leitung von Bernhard Steiner. Regie führt Roman Hovenbitzer, der zuletzt eine sehr erfolgreiche „Zauberflöte“ an der Kunstuniversität Graz inszeniert hat.

Auch in der aktuellen Produktion sind auf und hinter der Bühne sowie im Orchester Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz zu erleben. Anleihen an einer genrespezifischen Ästhetik der Gothic Ghost-Story treten in Austausch mit dem innovativen Einsatz zeitgenössischer Bühnenkunst.

Studierende des Instituts Musiktheater  
Instrumentalensemble der KUG
Musikalische Leitung: Bernhard STEINER sowie Stefan BIRNHUBER (17.6.)
Inszenierung: Roman HOVENBITZER
Ausstattung: Silvija OSTIR

Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255)

 

 

Opern-Frühstück zu Benjamin Brittens „The Turn of the Screw“


Sonntag, 5. Juni 2016, 11.00 Uhr
MUMUTH,  Lichtenfelsgasse 14

… und wo Frühstück draufsteht, ist auch ein Frühstück drin! Sie können bei Kaffee und Croissants in die Welt von Benjamin Brittens „The Turn of the Screw“ eintauchen, und das schon sechs Tage vor der Premiere! Lernen Sie den Regisseur Roman Hovenbitzer und den Dirigenten Bernhard Steiner mit Ihren Ideen und Geschichten zum Stück kennen, freuen Sie sich dazu auf erste Live-Ausschnitte aus der Oper.

Für weitere Informationen kunstvermittlung(at)kug.ac.at


 

 


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*



*
*