W.A. Mozarts "Le nozze di Figaro" erstmals im MUMUTH

downloadKUG/Wenzel
Fotos | Videos | 1 von 3 | weiter >

W.A. Mozarts "Le nozze di Figaro" erstmals im MUMUTH

erstellt am 25. Mai 2011

Liebe und Intrigen auf der Opernbühne

Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Le nozze di Figaro" steht unter der musikalischen Leitung von Frank Cramer und in einer Inszenierung von Barbara Beyer erstmals im MUMUTH der Grazer Kunstuniversität auf dem Programm. Premiere ist am 4. Juni, drei weitere Vorstellungen folgen. Auch Stiftungsprofessorin Angelika Kirchschlager arbeitete im Vorfeld mit den Studierenden.

Das geniale Opus von Lorenzo Da Ponte und Wolfgang Amadeus Mozart gehört seit Jahrzehnten zu den meistgespielten Opern der Welt. Der musiktheatralische Mini-Mundus um Eitelkeiten, Eifersüchte, Intrigen und allzu menschliche Streitereien, um Verwirrung und Entdeckung, um besitzgierige und innige Liebe, wird erstmals im MUMUTH gespielt. Die musikalische Leitung hat Frank Cramer inne, die Inszenierung obliegt Barbara Beyer. Auch Stiftungsprofessorin KS Angelika Kirchschlager arbeitete im Vorfeld der Produktion mit den Studierenden und gab ihnen praktische Tipps bei der Erarbeitung ihrer Partien.

Musikalische Leitung: Frank Cramer

Inszenierung: Barbara Beyer

Ausstattung: Tanja Aranovych, Rebeca Monteiro Neves (Studierende des Instituts für Bühnengestaltung)

SängerInnen: Studierende des Instituts für Musiktheater

Opernchor und Opernorchester der Kunstuniversität Graz

 

W.A. Mozarts „Le nozze di Figaro“ im Hauptabo an der KUG

Veranstaltet von der Gesellschaft der Freunde der KUG

Zeit: 4., 6., 8. und 10. Juni 2011, jeweils 19.00 Uhr

Ort: György-Ligeti-Saal, MUMUTH, Lichtenfelsgasse 14, 8010 Graz

Karten: Zentralkartenbüro/Abendkasse

Weitere Infos: Tel. 0316/389-1330




Kommentare:

The abtliiy to think like that is always a joy to behold

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*



*
*