"Zugvögel" von Natascha Gangl im KUG-Abo

Fotos | Videos | 1 von 2 | weiter >

"Zugvögel" von Natascha Gangl im KUG-Abo

erstellt am 10. Januar 2008

Uraufführung des Stückes einer jungen Steirerin im Theater im Palais

Im Rahmen des KUG-Abonnementzyklus findet im Jänner 2008 die Uraufführung von Natascha Gangls Stück "Zugvögel" im Theater im Palais (T.i.P.) statt.

 

"Menschen sind wie Zugvögel durchs Leben, für sie sind keine Vogel-Schatten-Sticker geklebt. Sie krachen ins Glas, weichen aus, bleiben kleben, fliegen mitten rein, gehen durch."

Das Stück von Natascha Gangl, Jahrgang 1986, lässt verschiedene Charaktere auf ihren Lebensreisen aufeinandertreffen. Die junge steirische Autorin, die auch schon bei den Retzhofer Literaturtagen erfolgreich war, studiert Philosophie in Wien und ist aktive Teilnehmerin bei den Dramatikerwerkstätten von uniT, dem Kulturverein der Karl Franzens Universität, aus dem auch Johannes Schrettle und Gerhild Steinbuch hervorgegangen sind.

Das Institut Schauspiel der Grazer Kunstuniversität hat Natascha Gangl mit diesem Werk beauftragt und bringt es vom 10. bis 19. Jänner 2008 im Theater im Palais zur Uraufführung.

Studierende des 3. Jahrganges versuchen in den letzten Wochen, sich diesem neuen Text zu nähern. Geführt werden sie dabei von der Regisseurin Sabine Mitterecker, die neben ihren Thomas Bernhard Inszenierungen auch für Ihre Vorliebe für Ur- und Erstaufführungen bekannt ist. In Wien brachte sie unter anderem am Schauspielhaus die "Vagina Monologe" von Eve Ensler und am Volkstheater "Push up 1-3" von Roland Schimmelpfennig erfolgreich zur österreichischen Erstaufführung.

#b1#

Wie es ihr gemeinsam mit Schauspielstudierenden der KUG gelingt? "Kommen sie doch und fliegen sie mit uns" so die Aufforderung der Autorin.



DarstellerInnen:

Judith BOHLE,

Andrea BRÖDERBAUER,

Ionut CHIRIAC,

Michael GROSSSCHÄDL,

Christina SCHERRER,

Sönke SCHNITZER,

Robert SEILER,

Istvan VINCZE,

Nora WIEL

 

Regie: Sabine MITTERECKER

 

Bühnenbild und Kostüme: Sonja BRANDMAIER

 

Auftragswerk des Instituts Schauspiel in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bühnengestaltung der KUG.

 

Premiere ist am 10. Jänner 2008 um 19.30 Uhr
im Theater im Palais (T.i.P.), Leonhardstraße 15.

Weitere Vorstellungen, jeweils um 19.30 Uhr im T.i.P.: 11., 12., 14., 15., 16., 17., 18. und 19. Jänner 2008.

 

Restkarten: Zentralkartenbüro/Abendkasse (€ 12,-/6,-)

 


Kommentare:

Kommentar verfassen:

* - Pflichtfeld

*

*



*
*