Career Service Center (CSC)

Im Kunstbetrieb wird es immer schwieriger, auch mit einer hervorragenden Ausbildung, einen entsprechenden Beruf zu finden, der, wenn schon nicht zur Berufung, doch zumindest zu Lebenszufriedenheit in beruflicher Hinsicht führt. Auf der einen Seite werden Fähigkeiten im Bereich der Selbstvermarktung immer wichtiger, auf der anderen Seite bekommt man bekanntlich von der Bank kein Geld, wenn man kein Geld hat, und man kommt zu keinen Auftritten, wenn nicht schon ein gewisser Name in künstlerischer Hinsicht vorhanden ist. Vielfältige Teufelskreise plagen somit die junge Künstlerin und den jungen Künstler/ Wissenschaftler(und auch manch’ ältere).


Das > Career Service Center der KUG ist keine Jobvermittlung, aber es soll die Möglichkeit schaffen, unsere Studierenden auf dem steinigen Weg zu unterstützen. Es werden für die Karriere Initialzündungen gefördert, die unsere Studierenden dazu befähigen sollen, daraus ihren beruflichen Pfad zu entwickeln.

Auf der > Homepage des CSC (online ab Mitte März 2009) finden Sie Informationen über Wettbewerbe, Kurse, Preise und Stipendien, Musikvermittlung, aber auch eine Jobbörse. Alle diese Services werden tagesaktuell gewartet und sind daher immer auf dem neuesten Stand.

Wettbewerbsinformationen werden nach Instrumentengruppen aufgeschlüsselt, Detailinfos zu diversen Stipendien, inklusive Onlineantragsformularen so vorhanden, nach Zielgruppen lt. Antragsvoraussetzungen gegliedert (meist Nationalität bzw. Studienfortschritt) abrufbar sein. Die in Hinblick auf die Einreichfrist jeweils aktuellsten Fördermöglichkeiten können Sie zudem unter „Aktuelles“ finden.
  
Im Rahmen der Musikvermittlung wird Ihnen nun die Möglichkeit geboten, den potentiellen KundInnen Ihr Ensemble sowie Hörproben via Internet zu präsentieren. Um Ihnen allen diese höchst karriereförderliche Maßnahme bekannt zu geben, läuft bereits seit dem SS 2008 die Aktion „Musicians Wanted“ mittels Plakataushang. Verpassen Sie keine Chance sich vor Publikum zu präsentieren und nützen Sie die Gelegenheit Ihr Ensemble einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen! Kontakt: musikvermittlung(at)kug.ac.at bzw,  0316/389-3044  (Hr. Silvio Rether)

Zum Zwecke der Nachwuchsförderung, einer verbesserten Zusammenarbeit sowie dem Erzielen von Synergieeffekten, werden 2008/09 Kooperationsprojekte mit heimischen Musikschulen forciert. Auf Einladung der MusikschuldirektorInnen sind in den Steirischen Gemeinden zum Beispiel Big-Band-Konzerte, gemischte Konzerte mit IGP-Studierenden und Musikschülern unter Einbeziehung von KUG-Lehrenden sowie Orchesterkonzerte geplant.

Das Ziel dieser Projekte ist zum einen die Stärkung der Kommunikationsbasis zwischen KUG und Musikschulen und in der Folge ein leichterer Zugang zu inländischen Hochbegabungen – in diesem Kontext wird vom CSC auch eine Stipendiensystem für den HB-Lehrgang entwickelt-, zum anderen eine verstärkte kulturelle Zusammenarbeit großer Musikschulen mit unsern Studierenden. Dies kann zum Beispiel in Form von Orchesterkonzerten, die von KUG-Studierenden der Studienrichtung Dirigieren/Orchesterdirigieren erarbeitet und geleitet werden, realisiert werden.

Um Ihnen all’ diese Serviceleistungen bieten zu können, müssen wir mit Ihnen unkompliziert in Kontakt treten können. Auch im Sinne unserer Umwelt werden wir, um eine Papierflut zu vermeiden, diese für Sie so wichtigen Infos, ausschließlich per Email versendet. Bitte schauen Sie daher öfter `mal in Ihre Mailbox vorname.nachname@student.kug.ac.at, es wäre wirklich Schade, wenn Ihnen die Chance Ihres Lebens entgehen würde, weil Sie Ihre Mails nicht rechtzeitig gelesen haben.

Wir bitten Sie sehr, nie darauf zu vergessen, warum Sie zu uns gekommen sind, nämlich um Ihre Persönlichkeit künstlerisch zu bilden, ein Handwerk zu erlernen, um es dann als einzigartigen Ausdruck Ihrer Persönlichkeit, Kunst werden zu lassen. Der hohe Leistungsanspruch eines künstlerischen Studiums kann leicht dazu führen, dass man versucht, das Viele, das einem abverlangt wird, bestmöglich zu erfüllen und darüber vergisst, dass dies nur die Basis sein kann.



Ihr Team des Career Service Centers


Lydia Batiza, Lisa Pogatetz, Silvio Rether, Eike Straub