Gender und Diversity

Als Ausbildungsort und Arbeitgeberin versteht sich die KUG als Teil einer offenen Gesellschaft und sieht in Kunst, Kultur und Wissenschaft ein besonderes Potential zu Veränderungen, die der Diversität der Gesellschaft in Geschlecht, Alter, Religion und Weltanschauung, Ethnizität, sexueller Orientierung und Behinderung Rechnung tragen. Diversität stellt ein Potential dar, das unbedingt genutzt werden muss und zugleich Verpflichtung und Chance zu einem institutionellen Kulturwandel ist.

Die KUG hat sich daher zur Entwicklung und Umsetzung einer Gender- und Diversitätsstrategie verpflichtet, die seit Herbst 2020 in einem partizipativen Verfahren unter der Leitung des Rektorats und des Zentrums für Genderforschung von Angehörigen der KUG entwickelt wird. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden derzeit Maßnahmen entwickelt, um Gender- und Diversitätsaspekte in Lehre, Infrastruktur, Personalentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen umzusetzen.