Soziale Nachhaltigkeit

Unter sozialer Nachhaltigkeit versteht die Kunstuniversität Graz ihr Engagement in der Förderung von Personen mit besonderen Bedürfnissen, im Gender Mainstreaming und Diversity Management, für die bessere Vereinbarkeit von Beruf / Studium und Betreuungspflichten und in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Auch das Career Service Center (CSC) , als Drehscheibe zwischen Studierenden, AbsolventInnen und der Universität, trägt wesentlich dazu bei. 

Musiker*innengesundheit

In Kooperation mit allen InstitutsvorständInnen und CuKo-Vorsitzenden sollen die Initiativen zur Gesundheitserhaltung in kunstbezogenen Berufen für alle Studierenden und Lehrenden der Kunstuniversität Graz erweitert und intensiviert werden. Das Career Service Center und die Stabsabteilung Personalentwicklung werden weiterhin Informationsveranstaltungen und Workshops anbieten, um eine Sensibilisierung für die Risikobereiche in kunstbezogenen Berufen zu erreichen. Weiters soll ein mehrstufiges und mehrperspektivisches Konzept entwickelt werden, welches gleichermaßen Forschung, Lehre, Prävention und Diagnostik umfasst. Weiterhin sollen spezifische Veranstaltungen zur Thematik in der Lehre verankert (durch freie Wahlfächer wie auch gebundene Lehrveranstaltungen) sowie durch die Wahl spezieller Themen in Masterarbeiten und durch die Wahl eines Schwerpunktes (MusikerInnengesundheit) im Masterstudium IGP eine wissenschaftliche Fundierung in der Auseinandersetzung mit der Thematik erreicht werden.

KONTAKT

Mag. Lissa Gartler
Büro Vizerektorat für Lehre und Internationales
Leonhardstraße 15, 8010 Graz
0316/389-1122
lissa.gartler(at)kug.ac.at